Die letzte Platte der Beatles «Let It Be» – für immer

Heute vor 47 Jahren erschien das letzte Beatles-Album. Die Veröffentlichung von «Let It Be» war begleitet von vielen Nebengeräuschen. Beinahe wäre das Album nicht erschienen.

Wandmalerei, die die vier Beatles zeigt.

Bildlegende: Noch bevor «Let It Be» in den Plattenläden lag, gaben die Beatles ihre Trennung bekannt. Flickr/Randy

Mehr als sechs Jahre lang erlebten Paul McCartney, John Lennon, George Harrison und Ringo Starr einen Höhenflug. Mit vollen Konzerthallen, kreischenden Fans, einer Topplatzierung nach der anderen in den Charts und zahlreichen Platinauszeichnungen. Doch dann kriselte es bei den Beatles.

Sie waren sich über die Zukunft uneinig. Paul McCartney wollte diese Krise mit einem neuen Album überwinden.

Zurück zu den Ursprüngen

Seine Idee: Die Band kehrt zu den Ursprüngen zurück und präsentiert sich wieder als Live-Band. Das Album besteht aus ungeschnittenen Studioaufnahmen und Konzertausschnitten. Und Kameras sollten die Arbeiten für einen Dokumentarfilm aufnehmen.

Ende Mai 1969 lag eine erste Version des Albums auf dem Tisch. Es trug damals noch den Titel «Get Back». Wegen unterschiedlicher Ansichten wurde es aber nicht veröffentlicht. Wenige Monate später erklärte John Lennon, dass er aus der Band aussteigt.

Zurück zu den Abbey-Road-Studios

Anfang des Jahres 1970 rauften sich die anderen Beatles nochmals zusammen. Wenigstens sollte ein Soundtrack-Album zum geplanten Dokumentarfilm entstehen.

Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr trafen sich ein letztes Mal in den berühmten Abbey-Road-Studios, wo so viele ihrer Alben entstanden waren. Eine zweite Version des Albums lag schliesslich auf dem Tisch.

Heute vor 47 Jahren

Doch auch diese überzeugte nicht und blieb unveröffentlicht. Im dritten Anlauf klappte es schliesslich, als George Harrison ohne Wissen von Paul McCartney den Produzenten Phil Spector engagierte, um das Album fertigzustellen.

Noch bevor «Let It Be» in den Plattenläden lag, gaben die Beatles ihre Trennung bekannt. Ihr letztes Album erschien am 8. Mai 1970.

Direkt an die Spitze

Der gleichnamige Dokumentarfilm feierte zwölf Tage später in London Weltpremiere und erhielt später einen Oscar. Doch auch das konnte die Beatles nicht mehr zusammenbringen.

Keiner von ihnen war bei der Weltpremiere des Films dabei. Dem Erfolg schadete dies allerdings nicht.

Ihr letztes Album «Let It Be» erreichte in den Charts von Grossbritannien, den USA und in vielen anderen Ländern direkt Platz 1. Ein versöhnlicher Abschluss für die bis heute erfolgreichste Band der Musikgeschichte.

Sendung zu diesem Artikel