Zum Inhalt springen

Header

Kenny Rogers winkt.
Legende: Keystone / AP / Mark Humphrey
Inhalt

Tod einer Country-Legende US-Sänger Kenny Rogers im Alter von 81 Jahren gestorben

Mit mehr als 120 Millionen verkauften Alben gehört Kenny Rogers zu den erfolgreichsten US-Popmusikern. Nun ist die Country-Ikone im Alter von 81 Jahren gestorben.

Sechs Jahrzehnte umfasste die Karriere des berühmten US-Sängers. Mit Hits wie «Islands In The Stream», «The Gambler» oder «Lucille» prägte er die Geschichte der amerikanischen Musik.

In einer vor allem in den USA sehr erfolgreichen Laufbahn, die ihn mit Countrymusik-Ikonen wie Dolly Parton und Willie Nelson zusammenführte, verkaufte der Musiker mehr als 120 Millionen Alben. Im Oktober 2017 verabschiedete sich Rogers mit einem furiosen Konzertfinale an der Seite von Kollegen wie Parton und Lionel Richie in den Ruhestand.

Dreifacher Grammy-Gewinner

Seine erste Single «That Crazy Feeling/We’ll Always Have Each Other» hatte Rogers laut Musikmagazin «Rolling Stone» bereits 1957 veröffentlicht, damals noch als Kenneth Rogers.

2013 wurde er in die «Country Music Hall of Fame» aufgenommen. Grammys erhielt er für seine Hits und Performances 1977, 1979 und 1987. Hinzu kamen 19 Nominierungen für den weltweit wichtigsten Musikpreis.

Würdigung von Kenny Rogers

Das musikalische Schaffen von Kenny Rogers wird am Sonntag in der Sendung «Country Special» auf Radio SRF 1 ab 20 Uhr und am Montag, 23.3.20 ab 21.00 Uhr auf SRF 3 in der Sendung «Pop Routes» ausführlich gewürdigt.

Auch auf SRF 3 würdigt Kenny Rogers. Am Montag, 23.3.20 von 21.00 - 22.00 Uhr auf SRF 3 in der Sendung „Pop Routes“.

Radio SRF 4 News, Nachrichten, 21.03.2020, 11.00 Uhr; dpa / nued

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.