Zum Inhalt springen

Gleichberechtigung Bei diesen Filmen spielen Frauen eine wichtige Rolle

Die Internet Movie Database hat ein neues Kriterium: Es weist auf den Frauenanteil im Film hin.

Auf einem Tablet-Bildschirm ist Drew Barrymore an einer FIlmkamera zu sehen.
Legende: Die gläserne Decke gibt es auch in der Filmindustrie. Getty Images / Bildmontage

Worum geht's?

Die Gleichberechtigung von Mann und Frau ist noch lange nicht erreicht – auch nicht in der Filmindustrie: Weibliche Charaktere sind im Kino in der Minderzahl, bei der Filmproduktion sieht es noch schlechter aus.

Aber es gibt sie doch: Die Filme, in denen Frauen trotz aller Widerstände eine entscheidende Rolle spielen – sei es vor oder hinter der Kamera. Dafür existiert seit einiger Zeit das sogenannte «F-Rating». Das Bewertungskriterium zeigt einen gewichtigen Frauenanteil in einem Kinofilm an. Neuerdings gibt es dieses Kriterium auch bei der «Internet Movie Database».

Warum ist's interessant?

Auch wenn das «F-Rating» in der Filmdatenbank nicht sehr prominent zu sehen ist – man kann die Filme lediglich nach dem «F-Rating» filtern, Link öffnet in einem neuen Fenster –: Die IMDb ist die weltweit grösste Internet-Filmdatenbank. Der Schritt ist darum nicht unbedeutend.

So sehen die Bewertungskriterien für ein «F-Rating» aus:

  • Eine Frau hat das Drehbuch geschrieben oder
  • eine Frau hat Regie geführt oder
  • eine Frau spielt einen Charakter im Film, der entscheidend zur Geschichte beiträgt.

Ist eines der Kriterien erfüllt, ist der Film «ge-F-rated», sind alle drei Kriterien erfüllt, gibt es ein «Triple F-Rating». Das geschieht selten. Dennoch hat das Roadmovie «American Honey» von 2016 ein dreifaches F bekommen und auch die deutsche Tragikomödie «Toni Erdmann» gehört dazu.

Erfunden hat das «F-Rating» die Leiterin des Bath Film Festivals Holly Tarquini. Sie hat sich dabei vom «Bechdel-Test» inspirieren lassen. Seit 2014 wendet sie das «F-Rating» für ihr eigenes Festival an, mittlerweile sind viele Festivals und Kinos dazugekommen – und neuerdings eben auch die IMDb.

Screenshot

Wir sprechen über aktuelle Geschichten und Debatten im Internet. Von Montag bis Donnerstag um 17.40 Uhr in der Rubrik «Screenshot» bei Radio SRF 2 Kultur.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.