Zum Inhalt springen
Inhalt

Netzwelt Dein Computer singt heute ein Weihnachtslied und morgen …

Karaoke könnte bald total von gestern sein. Neue Software verwandelt heute ein Foto in ein Weihnachtslied – und bald vielleicht schon jeden Karaoke-Abend in einen ganz individuellen Song-Contest.

Worum geht’s?

Das erste Weihnachtslied, , Link öffnet in einem neuen Fenstergeschaffen von Artificial Intelligence (AI). Hatten wir nicht vor kurzem, den ersten Pop-Song, geschaffen von künstlicher Intelligenz? Und klang das nicht erst noch besser? Ja, aber diese AI findet ihre Inspiration in Fotos (Bild- und Dateiinformationen, Bildunterschrift) und könnte schon bald zu jeder unserer (fotografisch festgehaltenen) Lebenslagen ein ganz eigenes Lied komponieren.

Warum ist’s interessant?

Die Wissenschafter der Universität Toronto wollen sich nicht mit einer kleinen Spielerei begnügen, wie in einem Guardian-Artikel, Link öffnet in einem neuen Fenster klar wird, auf den sie auch selbst auf der Website ihres Computer-Studies-Departements, Link öffnet in einem neuen Fenster verweisen.

Wie eine Forscherin des Teams beschreibt, könnte diese Software zum Beispiel das Karaoke-Singen revolutionieren: Künftig würden beim Karaoke nicht mehr berühmte Songs nachgesungen, sondern direkt Songs komponiert. Passend zum Anlass, dem Sänger und zur Stimmung des Abends.

In einer weiteren Entwicklung könnte die AI auch zum Coach für alle Wannabe-Stars werden. Denn neben Singen und Komponieren bringen die Wissenschafter dem Computer auch das Tanzen bei, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Sendung: Radio SRF 2 Kultur, Screenshot, 12.12.2016, 17:40 Uhr

Screenshot

Wir sprechen über aktuelle Geschichten und Debatten im Internet. Von Montag bis Donnerstag um 17.40 Uhr in der Rubrik «Screenshot» bei Radio SRF 2 Kultur.