Zum Inhalt springen
Inhalt

Wettstreit auf Twitter Diese zwei Museen rangeln um den besten Platz

Aber wir haben Dinosaurier! Virtuelles Gefecht zwischen dem «Science Museum» und dem «Natural History Museum» in London: Die beiden Museen liefern sich einen Twitter-Gerangel um das bessere Exponat.

ipad mit 3d-Dinosaurier
Legende: Die beiden naturwissenschaftlichen Museen aus London zeigen Zähne. Science Museum/SRF

Worum geht’s?

Am vergangenen Mittwoch fragte ein Twitter-User im Rahmen eines «Ask a Curator»-Anlasses, wer wohl bei einem «Exponaten-Battle» gewinnen würde: das Science Museum oder das Natural History Museum?

Eine halbe Stunde später antwortete das Natural History Museum trocken:

Sie hätten Dinosaurier, womit der Wettbewerb bereits beendet sei. Weit gefehlt: Eine grossartige Twitterschlacht nahm ihren Lauf. (Der ganze «Battle» bei watson), Link öffnet in einem neuen Fenster

Beispielsweise fand das Science Museum ebenfalls einen Dinosaurier in der eigenen Sammlung – allerdings aus dem 3D-Drucker:

Und auf eine Heuschrecke im Feuchtpräparat aus dem NHM reagiert das Science Museum mit dem Exponat eines giftigen Insektensprays aus den 1970er-Jahren – und einer Fliegenklatsche.

Warum ist’s interessant?, Link öffnet in einem neuen Fenster

Es ist bezeichnend, dass dieser «Battle» im angelsächsischen Raum stattgefunden hat. Die Social-Media-Strategien US-amerikanischer und britischer Museen fallen oft mit aussergewöhnlichen Ideen auf.

Das berühmteste Beispiel ist das New Yorker Museum of Modern Art: Auf dem MoMA-YouTube-Kanal kann man lernen, wie Willem de Kooning zu malen, Link öffnet in einem neuen Fenster oder auf dem Instagram-Account Streetstyle-Fotos, Link öffnet in einem neuen Fenster anschauen, die zur kommenden Mode-Ausstellung passen.

Diese Ideen inspirieren andere Museen, auch in der Schweiz hat sich in dieser Hinsicht in den letzten Jahren einiges getan. Das Besondere an dieser Twitter-Debatte war aber, dass sie so spontan entstanden ist und sich so natürlich und humorvoll weiterentwickelt hat.

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte

Kleine Nebenpointe: Als sich die beiden Museen längst warmdiskutiert hatten, schaltete sich das Victoria and Albert Museum, Link öffnet in einem neuen Fenster ein – und entfachte eine Splitterdebatte zu Einhörnern.

Screenshot

Wir sprechen über aktuelle Geschichten und Debatten im Internet. Von Montag bis Donnerstag um 17.40 Uhr in der Rubrik «Screenshot» bei Radio SRF 2 Kultur.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.