Zum Inhalt springen

Kulturgeschichten aus dem Netz Hinklicker der Woche: Sternenkrieger und hässliche Babys

«Star Wars», Babys mit Geheimratsecken und Obdachlose: Das sind die besten Kulturgeschichten aus dem Netz.

Eine Person mit Lichtschwert sitzt auf einer Treppe.
Legende: Niemand ist zu gross oder zu klein ein Jedi-Ritter zu sein. Keystone

Unseren Wochenrückblick beginnen wir galaktisch: Endlich wird in einer weit, weit entfernten Galaxie wieder Krieg geführt.

Rechtzeitig zum 40. Geburtstag läuft der mittlerweile achte Teil der Weltraumsaga «Star Wars». Die Verehrung für das «Star Wars»-Universum geht so weit, dass manche Menschen «Jedi» als ihre Religion angeben.

Legende: Video «Star Wars»: 40 und kein bisschen müde abspielen. Laufzeit 1:52 Minuten.
Vom 12.12.2017.

In der Abwärtsspirale

Eine Trennung, ein Unfall oder ein Todesfall in der Familie kann ausreichen, um den Boden unter den Füssen und anschliessend das Dach über dem Kopf zu verlieren. Gassenarbeiter in der Schweizer berichten, dass Leute aus dem Mittelstand mittlerweile zu ihrem Beratungsalltag gehören.

Ein Theologe und Psychologe war für zwei Monate als Bettler auf den Strassen Deutschlands und Frankreichs unterwegs. Dass man als Person komplett unsichtbar für seine Mitmenschen wird, hat ihm am meisten zu schaffen gemacht.

Dreht «Wonder Woman» jetzt wirklich Pornos?

Was früher nur mit Hilfe von teurer Studiosoftware gelang, kann man jetzt relativ einfach mit OpenSource Software machen. Ein gefälschtes Pornovideo mit prominentem Opfer zeigt, welche unangenehme Flogen das haben kann.

Babys mit Geheimratsecken

In Bildern aus dem Mittelalter haben Neugeborene Gesichtszüge von Erwachsenen und auch mal Geheimratsecken. Doch die in unseren Augen hässlichen Kleinkinder sehen nicht zufällig so aus. Das Onlinemagazin Vox erklärt wieso:

Private Banking

Und zum Abschluss des Rückblickes gibt es einen Ausblick: Diesen Sonntag und Montag läuft auf SRF 1 der Zweiteiler «Private Banking». Drehbuchautor Thomas Ritter ist fasziniert von der coolen Biederkeit der Privat-Bankiers.

Die Banken sind immer noch eine Männerwelt. Die Regisseurin des Banken-Thrillers Bettina Oberli spricht im Interview über den Sexismus einer Branche.