Zum Inhalt springen
Inhalt

Netzwelt #Paris: Horror und Hilfe in den sozialen Medien

Auf Social Media verbreiteten sich Informationen rasend schnell, ungefiltert und emotional aufgeladen – teils Stunden, bevor die traditionellen Medien reagierten. Das Bedürfnis «live dabei» zu sein war gross, genauso wie das, Anteilnahme zu zeigen. Das Problem: Überforderung und Falschmeldungen.

Jemand fotografiert mit dem Handy eine eingeworfene Scheibe.
Legende: Aktuelle Ereignisse in Echtzeit: Die Rolle der Sozialen Medien bei den Anschlägen in Paris. Keystone