Zum Inhalt springen

Netzwelt Rassistische Parolen am digitalen Pranger

Der anonyme Blog «Perlen aus Freital» hat begonnen, im Netz Hass-Posts zu sammeln: Fremdenfeindliches, Naziparolen, Hitlergruss. Der Blog publiziert den Namen des Verfassers, seine Telefonnummer und den Namen des Arbeitgebers. Kündigungen hat es bereits gegeben. Netz und Presse reagieren heftig.

Neonazi-Aufmarsch in Freital gegen die Unterbringung von Asylanten: Junge Männer mit Hitlergruss.
Legende: Neonazi-Aufmarsch in Freital gegen die Unterbringung von Asylanten. Keystone

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Charles Dupond, Vivis
    In Rechtsstaaten werden Buerger nur von Staatsorganen verfolgt. Private Prangerselbstjuxtiz wird nicht geduldet. Wer Verbotenes weiter verbreitet gehoert ohne Ruecksicht auf den Vorwand neben den urspruenglichen Autor auf die Anklagebank der Politterrorjuxtiz. Ansonsten werden Taeter gesetzwidrig selektiv diskriminiert und privilegiert. Zudem waere stets zu ermitteln, ob Tel-Nrn., Klarnamen, Arbeitgeber kriminell (Fernmeldegeheimnisbruch, Ehrverletzung usw.pp) beschafft und veroeffentlicht wurd
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Jorge Stein, Chêne-Bougeries
    Böse, abwertende Intentionen werden unterstellt, wo keine solchen vorhanden sind. Schliesslich kommt es auf den Context an, in welchem man etwas äussert und die Absicht, die dahinter steht, ob diese nun wirklich abwertend ist oder vielleicht sogar wohlwollend. Gewisse Leute scheinen voreilig gleich einmal das Negativste zu suchen. Das Wort "Neger" bedeutet "schwarz" oder "dunkel". Der Amazonaszufluss Rio Negro führt dunkles Wasser und für Negro Spirituals und Jazz habe ich eine grosse Liebe!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Freddy tobler, Zh
    Ich werde den Eindruck nicht los, dass momentan extrem gegen Faschismus gehetzt wird. Die Rede von Merkel gestern: "wir Deutschen sind gute Menschen, blib blab blub...." -fehlt nur noch: "schau in meine Augen, schau in meine Augen, nicht daran vorbei, schau in meine Augen". Den Flüchtlingen irgend eine Schuld zu geben das sie aus Kriesengebieten fliehen für die wir mitverantwortlich sind falsch. Doch dünkt es mich momentan nach Anti-Propaganda über alle Kanäle. Man stellt sich die Frage wieso?!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von E. Waeden, Kt. Zürich
      Schadensbegrenzung von Merkel nach dem Griechenland-Debakel? Motto: "Heute Hü & morgen Hot." Aber ab wann ist man ein guter oder schlechter Mensch? Zählt man nur zu den guten, wenn man Politiker & ihr Tun nicht hinterfragt? Ist Angst zu haben schon Rassismus, oder wer sie hat einfach nur manipuliert? Denke viele Missstimmung gibt es nur deshalb, weil alle die kommen für immer bleiben wollen & niemand garantieren kann, dass alle diese Flüchtlinge die kommen uns nur wohlgesinnt sind.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen