Zum Inhalt springen

Netzwelt Virtuell wandern – Outdoor für Stubenhocker

Ein 36 Stunden langer Wanderfilm. Will man das sehen? Ja! Auf webwandern.ch kann man durch Etappen springen, sich Eindrücke abholen und Informationen zu den Wanderwegen entlang der Via Albula/Bernina, dem Unesco Weltkulturerbe im Bündnerland, abrufen. Diese Webseite macht Lust auf frische Luft.

Mann mit Kamera um den Bauch auf einem schmalen Wanderweg talwärts.
Legende: 35 Stunden, 51 Minuten und 26 Sekunden Film von den Wanderwegen Via Albula/Bernina finden sich auf webwandern.ch. Jung von Matt

10 Etappen schlägt webwandern.ch für die Wanderstrecke von Thusis über St. Moritz bis ins italienische Tirano vor. Wanderzeit, Aufstieg/Abstieg und Distanz erfasst der User auf einen Blick. Wer will, kann einfach gleich los: Ein Klick auf Play und der User steht mitten auf dem Wanderweg, feine Geräuschkulisse inklusive.

Viele Hintergrundinformationen

Im Hintergrund startet die entsprechende Etappe des Wanderfilms. Auf dem Höhenprofil im Vordergrund kann der User vor- und zurückspringen. Zu über 100 «Hotspots» erwarten ihn Detailinformationen (Bahnstrecke, Natur, Kultur).

Höhenprofil im Vordergrund, hinten läuft der Wanderfilm (gerade durch einen Wald).
Legende: Im Hintergrund läuft der Film, navigiert wird vorne im Höhenprofil. webwandern.ch

131 Kilometer Wanderweg, grösstenteils entlang der Bahnstrecke Albula/Bernina sind hier abgebildet. Erklärtes Ziel von «Graubünden Ferien» und der Rhätischen Bahn ist es, für eine reale Wanderung zu motivieren.

Das dürfte der Website gelingen, sie ist übersichtlich und vermittelt auch die praktischen Informationen schnell. Einziger Wermutstropfen ist, dass die Berge im Hintergrund nicht angeschrieben sind. Alle Berg-Amateure sind nach wie vor auf Kartenlesen oder Panorama-Apps angewiesen.

Webwandern funktioniert

«Die Idee hinter dieser Website ist bestechend einfach», fand die Jury des «Best of Swiss Web» Awards und prämierte die Website im März in drei Kategorien (erster Platz in Creation und Digital Branding Campaigns, zweiter Platz in der Königsdisziplin Master).

Die Zürcher Werbeagentur Jung von Matt beschäftigt dieses Webprojekt bereits seit mehr als drei Jahren. Online geschaltet wurde es im Mai letzten Jahres. Während der ersten Wochen, als die Website intensiv beworben wurde, kamen im Schnitt 21‘000 Besucher im Monat auf die Website. Ein viertel der User kamen wieder, weiss die Werbeagentur Jung von Matt. Durchschnittlich webwanderten sie sieben Minuten: Für die Werbeagentur der Beweis, dass Webwandern funktioniert.