Von Charles Manson bis Jeff Koons: die besten Geschichten im Netz

Endlich Sommerferien. Endlich Zeit, die längeren Reportagen, Hintergrundgeschichten oder Porträts zu lesen, die schon seit Monaten in den Bookmarks oder auf dem iPad weilen. Wer noch mehr Lesestoff braucht: Wir haben zehn lesenswerte, längere Artikel zusammengestellt.

Junger Mann liest auf seinem iPad mitten auf der Strasse.

Bildlegende: Ob am Strand, in den Bergen oder mitten im Verkehrstrubel: Gute Texte fesseln überall. Getty Images

    • sz

      Bildlegende: SZ Süddeutsche Zeitung

      Besuch in der Kleinstadt

      Bis in die 90er-Jahre wurden in einem deutschen Freizeitpark kleinwüchsige Menschen ausgestellt wie Märchenfiguren. In der «Liliputaner-Stadt» konnte ihnen das Publikum beim Essen, Schlafen und Arbeiten zuschauen. «Über diese Zeit werde ich nie wieder sprechen», sagen die einen. Andere reden. Über Zustände, Ängste und eine Gefangenschaft hinter Glas.

      erschienen im Süddeutsche Zeitung Magazin (26/2013)

    • Manson

      Bildlegende: Manson Manson

      Charles Manson Today: The Final Confessions of a Psychopath

      Wenn überhaupt jemand als «personifiziertes Böses» bezeichnet werden darf, dann ist wohl Charles Manson einer der Kandidaten für den Titel. Und der Autor von «Charles Manson Today: The Final Confessions of a Psychopath» kommt diesem Kandidaten sehr nah – fast zu nah, ständige Telefonanrufe vom Serienmörder inklusive. Eine fesselnde Reportage, welche die unheimliche Faszination, die von Manson ausgeht, beeindruckend einfängt.

      erschienen bei Rolling Stone (21. November 2013)

    • The Atlantic

      Bildlegende: The Atlantic The Atlantic

      The Vitamin Myth: Why We Think We Need Supplements

      Eine Vitamin C-Tablette bei Grippe hat jeder schon genommen – und das, obwohl wissenschaftliche Studien keine Wirkung beweisen können. Zu verdanken haben wir diesen Vitamin-Mythos vor allem einer Person: dem zweifachen Nobelpreisträger Linus Pauling. Er veröffentlichte 1970 «Vitamin C and the Common Cold» und war der Überzeugung, mit Vitaminen fast jedes medizinische Problem lösen zu konnen

      erschienen bei The Atlantic (19. Juli 2013)

    • Koons

      Bildlegende: Koons Koons

      Fantastisch, fürchterlich: Jeff Koons' Retrospektive in New York

      Jeff Koons trat in die Kunstwelt ein – und er veränderte sie. Wie es der amerikanische Künstler, «der ein Geschmackslevel noch unterhalb der Pornografie entdeckte» schafft, kitschige Mega-Ballonhunde an Milliardäre zu verhökern, erklärt der New Yorker Kunstkritiker Jerry Saltz in einem Porträt.

      erschienen bei Monopol Magazine (1. Juli 2014)

    • Lynch

      Bildlegende: Lynch Lynch

      David Lynch Keeps His Head

      David Foster Wallace hat einen Essay über seinen Besuch am Set von «Lost Highway» geschrieben. Wallace schreibt Essays, wie sie sonst keiner schreibt – und Lynch macht Filme, wie sie sonst keiner macht. Eine ziemlich spannende Kombination also. Wallace kommt dem Phänomen Lynch mit seinem Essay ziemlich nahe.

      erschienen bei Lynchnet.com (September 1996)

    • Ny

      Bildlegende: Ny Ny

      I Don’t Want to Be Right

      Warum glauben Leute an Dinge, die nicht wahr sind? Und warum ist es so schwierig, mit Vorurteilen aufzuräumen – sei es bei politischen Themen oder auch, wenn es um umstrittene Dinge wie die Nebenwirkungen von Impfungen geht? Der New Yorker geht dem Phänomen mit Einbezug aktueller wissenschaftlicher Studien auf den Grund.

      erschienen in The New Yorker (19. Mai 2014)

    • Carlos

      Bildlegende: Carlos Carlos

      Der Verrat

      Der Fall «Carlos» hat sich inzwischen etwas gelegt, der junge Mann ist aus den Schlagzeilen verschwunden. Hochaktuell bleibt aber dieser Text von Mathias Ninck: Er zeigt, wie Medien, Justiz und Politik oft funktionieren. So spannend zu lesen wie ein Krimi.

      erscheinen in Das Magazin (7. März 2014)

    • vice

      Bildlegende: vice vice

      Diese Flüchtlinge haben sich als Hochzeitskonvoi getarnt

      Um fünf syrischen Flüchtlingen dabei zu helfen, von Italien nach Schweden zu kommen, inszenierten zwei Filmemacher eine Hochzeitsprozession. Zuerst war die Idee nur ein Witz, schliesslich wurde daraus eine mutige Tat, verspielt auf harte Realitäten zu reagieren und diese zu dokumentieren. Die Geschichte inspiriert und zeigt, dass manche Träume wahr werden können. Ein Plädoyer für die Freiheit.

      erschienen bei VICE (16. Juni 2014)

    • Pitchfork

      Bildlegende: Pitchfork Pitchfork

      Station to Station: Past, Present, and Future of Streaming Music

      Ein spannendes Stück, das uns Einiges über Musikstreaming lehrt. Und wer nicht lesen mag: Nur schon das Scrollen und Anschauen macht Spass. Ein Online-Text, der mit Typografie spielt und tipptopp ohne Bilder auskommt.

      erschienen bei Pitchfork (16. April 2014)

    • Spiegel

      Bildlegende: Spiegel Spiegel

      Digitale Revolution

      Das Spiegel-E-Book «Digitale Revolution» führt eindrücklich vor Augen, wie stark die Internet-Ökonomie unsere Welt schon durchdrungen hat. Vor allem aber: Unsere (Arbeits-) Welt wird sich noch viel mehr verändern, als uns das heute bewusst ist. Eine interessante, wenn auch etwas beängstigende Lektüre.

      erschienen als Spiegel E-Book (2014), kostet 2,69€