Zum Inhalt springen

Webprojekt «Cities and Memory» In 1800 Sounds um die Welt

Das Projekt «Cities and Memory» versammelt Klänge und Geräusche aus aller Welt. Eine wunderbare Reise für die Ohren.

Ein Mann mit einem Megaphone in den Bergen.
Legende: «Cities and Memory» – tönt nach Stadt. Aber auch Naturklänge haben hier durchaus ihren Platz. Getty Images

Worum geht’s?

Vom Rattern der Londoner Metro bis zum Rauschen des Gäbelbachs in Bern: Das Webprojekt «Cities and Memory», Link öffnet in einem neuen Fenster ist eine globale Sound-Karte, die Klänge aus über 70 Ländern versammelt.

Die Website, die 2014 vom englischen Klangkünstler Stuart Fowkes initiiert wurde, ist ein Crowd-Sourcing-Projekt: Jeder darf teilnehmen – vom Laien bis zum professionellen Klangkünstler. Über 400 Menschen haben bisher Aufnahmen beigesteuert.

Warum ist’s interessant?

Mit den Augen ist es wie mit den Ohren: Jedem Menschen fallen andere Geräusche und Klänge auf. «Cities and Memory» vereint diese individuellen akustischen Eindrücke auf einer einzigen Karte.

Das Besondere an «Cities and Memory» ist: Man hört auch Geräusche, die man sonst kaum zu hören kriegt. Wer weiss schon, wie der Regen in Kanada tönt? Wie der Bazar in Buchara? Eine Banken-Demonstration in Island?

Neben der globalen Soundkarte gibt es auf «Cities and Memory» auch spezifischere Projekte: «The Next Station», Link öffnet in einem neuen Fenster etwa sammelt Geräusche von Londoner U-Bahn-Stationen. «Protest and Politics», Link öffnet in einem neuen Fenster vereint Aufnahmen von Demonstrationen weltweit.

«Cities and Memory» ist ein spannendes Projekt, das uns daran erinnert, genauer hinzuhören – und zwar nicht nur, wenn wir virtuell durch die Welt gehen.

Screenshot

Wir sprechen über aktuelle Geschichten und Debatten im Internet. Von Montag bis Donnerstag um 17.40 Uhr in der Rubrik «Screenshot» bei Radio SRF 2 Kultur.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.