10 Jahre Hurrikan Katrina

Nicht der Stärkste, aber in den USA der Zerstörerischste

Eine Person hält eine Foto von damals ins Bild. Im Bild ist eine schön geordnete Wohnsiedlung mit Häusern und Autos zu sehen. Auf dem Foto sitzt ein Mann auf einem Autodach, dahinter lauter Trümmer.

Bildlegende: 10 Jahre später Der Fotograf Carlos Barria besucht 10 Jahre nach der Katastrophe New Orleans. Reuters

Wie in einem grossen, weissen Trichter fliegt das Flugzeug durch das Auge des Sturms. An den Seiten türmen sich senkrechte Wolkenwände. Darüber stahlblauer Himmel.

Bildlegende: Hurrikan Hunters Das Auge des Wirbelsturms Katrina. Aufnahme aus dem NOAA-P-3-Flugzeug. www.noaa.gov

Diese Tage jährt sich die verheerendsten Naturkatastrophe in der Geschichte der Vereinigten Staaten zum zehnten Mal. Obwohl Hurrikan Katrina mit der Kategorie 5 als stärkstmöglicher Sturm eingestuft wurde, war er nicht der Stärkste seiner Art. Hingegen das Ausmass seiner Zerstörung wurde seither nicht mehr übertroffen.

Zerstörung

Als die Dämme um New Orleans durch die gewaltige Sturmflut brachen, verloren 1'800 Menschen ihre Leben. 250'000 Einwohner verloren Haus und Wohnung, dies entspricht der Einwohnerzahl der Städte Basel und Luzern zusammen. Zeitweise standen 80 % der Stadt unter Wasser. Insgesamt belief sich der Sachschaden auf über 100 Milliarden Dollar.

Entwicklung zum Zerstörer

Am 23. August bildete sich der Wirbelsturm nahe der Bahamas Inseln. Am 25. August traf er mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 153 km/h auf die Küste Floridas. Nach einer gewissen Abschwächung beim Überqueren der Halbinsel verstärkte sich der Wirbelsturm über dem Golf von Mexiko innert 48 Stunden um ein Vielfaches. Verantwortlich dafür waren eine mächtige Wasserschicht mit 30 Grad und auseinanderströmende Höhenwinde. In den frühen Morgenstunden des 29. August 2005 donnerte der Hurrikan auf die Küste von Louisiana und Mississippi mit Windgeschwindigkeiten von 200 km/h.

Eine Karte vom Golf von Mexiko und dem Osten der USA. Eingezeichnet die Zugbahn des Hurrikans.

Bildlegende: Zugbahn von Katrina Mindestens dreimal traf der Sturm auf seiner Zugbahn auf Land. www.visibleearth.nasa.gov