Ab in den Boden

Die Bedingungen sind gut, jetzt werden die Kartoffeln gesteckt.

Viel los auf dem Acker

Samuel Schwab aus Wattenwil bei Worb beginnt mit der Kartoffelernte. Die Böden haben eine gute Temperatur um 7 Grad. Dank dem Regen vom letzten Freitag sind die Bedingungen gut. Jetzt können die Kartoffeln gesteckt werden. Auch der Bodenfrost in den nächsten Tagen macht den frisch gesetzten Saatkartoffeln nichts. Erst in rund zwei bis drei Wochen, wenn die Pflanze gewachsen ist, ist Bodenfrost ungünstig.

Laut Samuel Schwab werden auf einer Hektare Land rund zwei Tonnen Saatkartoffeln gepflanzt. Im Oktober werden daraus rund 40 bis 50 Tonnen Kartoffeln geerntet. Vorausgesetzt, das Wetter spielt mit.

Die Frühe

Die Frühkartoffeln wurden bereits vor einem Monat gesetzt und gedeihen gut. Auch der Bodenfrost der vergangenen Tagen machten ihr, dank einem Vlies, nicht viel aus.
Die Frühkartoffeln können im Schnitt 60 Tage nach der Pflanzung geerntet werden.