Zum Inhalt springen

April-Wärme Teils ausserordentlich warme erste Aprilhälfte

Diese Aprilwärme erleben wir nicht jedes Jahr. Die bisherigen Temperaturen liegen besonders im Nordosten der Schweiz und in den Föhngebieten deutlich über dem Durchschnitt. Zunächst ein paar Impressionen aus diesem warmen April 2018:

Bleibt es so warm?

In der neuen Woche könnte es sehr warm werden. Der weitere Trend zeigt zudem, dass voraussichtlich keine nachhaltige Abkühlung folgt. An gewissen Messstationen tauchen die aktuellen Durchschnitts-Temperaturen in den Top-Ten auf, dies illustriert die aussergewöhnliche Wärme. Die Messungen stehen zum Teil für mehr als die letzten 150 Jahre zur Verfügung.

Schweizer Karte mit Temperaturabweichung im bisherigen April 2018.
Legende: Im Norden war der April 2018 bis jetzt wärmer als der Durchschnitt. Anders sieht dies im Süden aus. SRF Meteo

Abgerechnet wird bekanntlich erst am Schluss. Ob beispielsweise der April 2018 in Bad Ragaz/SG als einer der wärmsten in die Geschichte eingeht, dies kann erst Ende April gesagt werden. Sind wir also gespannt, was die zweite Aprilhälfte im Detail für Wetter bringt.

Die Durchschnittstemperatur ermittelt sich aus den Temperaturen während des Tages und während der Nacht. Warme Nachmittage, aber auch laue Nächte können also zu hohen Werten beitragen. In den Föhngebieten sorgte beispielsweise die lange Föhnphase ab Ostermontag dafür, dass die Temperaturen über Nacht nicht allzu tief sanken.

Durchschnittliche Temperatur bis Mitte April 2018

Messstation

Bad Ragaz/SG
12.9 °C
Platz 3 (seit 1871)
Altdorf/UR12.0 °CPlatz 4 (seit 1864)
Säntis-1.1 °CPlatz 5 (seit 1864)
Zürich-Fluntern11.2 °CPlatz 7 (seit 1864)
Chur/GR11.9 °CPlatz 7 (seit 1887)