Besonders im Süden beträchtliche Neuschneemengen

Vor allem auf der Alpensüdseite ist viel Neuschnee gefallen. Die Lawinengefahr ist erheblich.

Von Freitag auf Samstag sind auf der Alpensüdseite stellenweise bis 100 Millimeter Niederschlag gefallen, ab 600 bis 1000 Meter meist in Form von Schnee. Anhand dieser Niederschlagssummen kann davon ausgegangen werden, dass stellenweise mehr als 1 Meter Neuschnee innerhalb von 24 Stunden zusammen kamen. Von Samstag auf Sonntag fielen nochmals 20 bis 30 cm Neuschnee in den zentralen, östlichen und südlichen Alpen. Fast im ganzen Alpenraum ist die Lawinengefahr erheblich, Stufe 3. Mehr dazu auf www.slf.ch

Gemessene Neuschneehöhen seit Freitag

Neuschneehöhen von Hand gemessen um 7 Uhr.

Maloja GR117 cm
San Bernardino100 cm
Sils Maria GR 69 cm
Simplon Dorf VS57 cm
Col du Grand St-Bernard46 cm
Andermatt UR49 cm
Elm GL46 cm
Ulrichen VS29 cm

Quelle Handmessungen: www.slf.ch und Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie