Bilanz Sturm #Susanna

Das Sturmtief «Susanna» brauste am Dienstag mit Orkanböen über die Schweiz. Besonders heftig wütete der Sturm im Jura. In Delémont (JU) wurden 124 km/h gemessen, auf dem Chasseral (BE) 151 km/h. Die Spitzenböe wurde aber auf dem Pilatus registriert: 158 km/h.

Bilanz Tief «Susanna»

Der Sturm erreichte am Abend seinen Höhepunkt, als die Kaltfront von Frankreich her über die Schweiz raste. Sie brachte nicht nur heftige Böen, sondern auch vielerorts Gewitter.

Eine Karte zeigt die Blitze

Bildlegende: Blitze innerhalb einer Stunde bis 18 Uhr SRF Meteo/Nowcast

1000 Blitze

Für Wintergewitter gab es am Dienstag erstaunlich viele Blitzeinschläge. In der ganzen Schweiz wurden gut 1000 Blitze registriert. Zählt man das angrenzende Ausland dazu, gingen gar gut 1700 Blitze nieder.

Besonders stark wütete Susanna in den Juraregionen. Am Mittwoch bleibt es zwar vor allem am Vormittag noch windig, mit mehr als 40 bis 70 km/h in Böen muss aber nicht mehr gerechnet werden.

Ein Baustellen WC alias Toitoi wurde vom Wind umgeworfen und liegt mit geöffneter Tür auf dem Trottoir.

Bildlegende: Die Kaltfront am Dienstagabend wurde begleitet von Blitz und Donner sowie Sturmböen, wie hier in Basel. Martin Graf-Müller

Windspitzen «Susanna»

Messstation
Windböe (in km/h)
Pilatus NW/OW158
Chasseral JU
151
Säntis
145
Piz Martegnas GR
140
Bantiger BE
138
Uetliberg ZH
132
Napf BE/LU130
Delémont JU124
Hörnli ZH
125
Bernin Hospiz GR
125
Schaffhausen SH120
Mervellier JU
116
Salen-Reutenen TG
114
Mühleberg BE
113
Pratteln BL111
Basel BS
108
Fahy JU
108
Cressier NE109
Steckborn TG105
Schmerikon SG
100

Am Montag stürmisch mit «Ruzica»

Windböen «Ruzica»

Messstation
Windspitze (in km/h)
Moléson/FR142
Chasseral/BE141
Bantiger/BE134
Hörnli/ZH130
Langenbruck/BL126
Thun/BE126
Rünenberg/BL120
Plaffeien/FR116
Mervelier/JU109
Neuenburg109
Schaffhausen108
Egolzwil/LU108
Steckborn/TG107
Buchberg/SH106
Würenlingen/AG
104