Drei trockene Tage - das perfekte Heuwetter

Viele Bauern warten schon seit Tagen oder sogar Wochen auf eine stabile Wetterlage. Nun ist es endlich soweit - zwischen Mittwoch und Freitag hält ein Hoch alle Regenwolken von uns fern.

Heu wurde zum trocknen auf Heinzenböcken angehäuft.

Bildlegende: Heutrocknung bei wechselhaftem Wetter. Heinzenböcke bei Bonstetten/ZH. Carole Locher

Das wechselhafte Wetter der letzten Tage hat viele Bauern fast zur Verzweiflung gebracht - sie warten sehnlichst auf Heuwetter. In höheren Lagen steht der erste Schnitt bevor, in tieferen Lagen der zweite Schnitt (Emd). Ebenfalls dürfen im Tal seit dem 15. Juni Ökowiesen gemäht werden.

Hoch Zoe erfreut die Bauern

In den vergangenen Tagen hat es immer wieder geregnet - in der Deutschschweiz wurden in diesem Monat bereits 10 bis 12 Regentage registriert. Nun zeichnet sich aber ein Ende der unbeständigen Wetterlage ab. Ab Mittwoch dehnt sich Hoch Zoe bis nach Mitteleuropa aus und sorgt für ein paar trockene und oft sonnige Tage.

Ein Traktor beim heuen im Obergoms.

Bildlegende: Heuwetter in Ulrichen/VS. Christian Imsand

Heuwetter von Mittwoch bis Freitag

Am Mittwoch scheint die Sonne vom nahezu wolkenlosen Himmel. Mit schwacher Bise werden im Mittelland um 22 Grad erreicht. Am Donnerstag und Freitag geht es trotz einigen Wolkenfeldern oft sonnig und 24 bis 28 Grad warm weiter. Die Schauerneigung bleibt an den meisten Orten gering - nur in den Bündner Südtälern sind am Donnerstagabend einzelne Regengüsse möglich.

Unsicherheit am Samstag

Noch etwas unsicher sind die Prognosen für Samstag. Wahrscheinlich überquert uns eine schwache Störung. Ob diese aber nur Wolkenfelder, oder auch Regenschauer bringt, ist noch offen. Danach folgt ab Sonntag bereits das nächste Hoch.

Kurven mit den erwarteten Regenmengen. Ab Samstag deuten einige Wettermodelle Regen an.

Bildlegende: Regenmengen für Bern: Von Mittwoch bis Freitag zeigen fast alle Modell-Läufe trockenes Wetter. SRF