Epischer Staubsturm in Weissrussland

Ein epischer Staubsturm, ein sogenannter Habub, rollt über die weissrussische Stadt Soligorsk.

Die Stadt von Riad im Vordergrund. Von rechts rollt eine eindrücklich hohe Staubwalze über die Stadt.

Bildlegende: Habub Wie eine riesige Sand- und Staubwalze verschlingt ein Habub eine Stadt. (Riad, Saudi Arabien) Keystone

Anfangs Woche brach über die weissrussische Stadt Soligorsk innert Minuten die Nacht herein. Ein Staubsturm rollte über die Stadt wie eine gigantische Walze aus vielen Staubteilchen und anderen Aerosolen. Das Sonnenlicht wurde derart stark gedimmt, dass die Autos mit Scheinwerfen durch die Strassen fuhren.

Eine stürmische Kaltfront nahe der Grenze zur Ukraine generierte diesen epischen Staubsturm, auch Habub/Haboob genannt. Habub kommt aus dem arabischen Wort für "starker Wind" und beschreibt das Phänomen eines Sand- oder Staubsturms. Bei Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 Kilometern pro Stunde werden die Aerosole gegen 900 Meter hoch aufgewirbelt.