Ex-Hurrikan brachte Orkanböen von bis zu 171 km/h

Ex-Hurrikan "Gonzalo" fegte mit Orkanböen übers Flachland. In Grenchen wurden 125 km/h gemessen und auf dem Chasseral 171 km/h.

Ex-Gonzalo traf die Schweiz mit voller Wucht

Gegen 20:00 Uhr fegte die Kaltfront vom Ex-Hurrikan „Gonzalo“ über den Jura und sorgte auch im Flachland für Orkanböen.

Die absolute Spitzenböe wurde auf dem Chasseral (1594 m ü.M) im Berner Jura erreicht mit 171 km/h.

Weitere Orkanböen:

Heiden (AR), 143 km/h

Hörnli (ZH), 131 km/h

Pilatus (OW/NW), 129 km/h

Grenchen (SO), 125 km/h

Uetliberg (ZH), 125 km/h

La Dole (VD), 123 km/h

St. Chrischona (BS), 122 km/h

Le Moleson (FR), 121 km/h

Liestal (BL), 119 km/h

Quinten (SG), 117 km/h

Cressier (NE), 113 km/h

Schaffhausen 111 km/h

Luzern 105 km/h

Zürich 105 km/h

Egolzwil (LU), 104 km/h

Seerücken (TG), 102 km/h

Binningen (BL), 93 km/h

Weitere Entwicklung:

In der zweiten Nachthälfte lässt der Wind im Flachland deutlich nach, auf den Berggipfeln gibt es weiterhin Orkanböen. Im Tessin und in den Bündner Südtälern kommt stürmischer Nordwind auf.