Hitzewelle Extrem warme Nacht - Rekorde purzeln

Die vergangene Nacht war vielerorts die wärmste seit Messbeginn. In Güttingen am Bodensee kühlte es nicht unter 25,2 Grad ab.

Eine Graphik zur Temperatur.

Bildlegende: Temperaturverlauf a m Bodensee in der Nacht. Nie unter 25 Grad. SRF

Eine teilweise bewölkte Nacht mitten in der Hitzewelle – die perfekte Kombinaten für eine extrem warme Nacht. An vielen Orten war die vergangene Nacht die wärmste seit Messbeginn, wie folgende Tabelle zeigt.

Tiefsttemperaturen

Ort
Tiefstwert heute
bisheriger Rekord
Messbeginn
Güttingen/TG25,2°20,2° (17.7.2007)
1959
Aadorf/TG24,2°19,8° (8.8.2015)
1971
Zürich Fluntern
24,2°21,5° (3.7.2015)
1882
Neuenburg24,0°22,9° (6.7.2015)
1865
Rünenberg/BL23,4°23,3 (3.7.2015)
1983

Auf dem Zürichberg lag die Tiefsttemperatur bei 24,2 Grad. Eine so warme Nacht gab es dort seit Messbeginn vor 135 Jahren noch nie. Noch länger mit 152 Jahren ist die Messreihe in Neuenburg: auch dort bedeuten die 24,0 Grad von heute früh neuer Rekord.

Der absolute Wärmerekord wurde jedoch nicht gebrochen: In Meiringen im Haslital kühlte es in der Nacht auf den 23. Juli 2009 mit starkem Föhn nicht unter 26,0 Grad ab.