Feine Schleierwolken

In der ganzen Schweiz ist es heute sonnig, aber nicht wolkenlos. Der Himmel ist mit einem feinen weissen Schirm überzogen. Ausgedehnte Schleierwolken bestehend aus Eiskristallen ziehen über den Himmel, und lassen den Sonnenschein teilweise nur noch milchig durchscheinen.

Satellitenbild der Schweiz

Bildlegende: Schleierwolken Um 12.00 Uhr: Feine Schleierwolken über der Osthälfte der Schweiz. Eumetsat

Feine Schleierwolken, sogenannte Cirren, lassen heute den Himmel zum Teil mehr weiss als blau erscheinen. Diese Schleierwolken sind die südlichen Ausläufer einer Warmfront, die sich von England bis zu den Alpen erstreckt. In einer Höhe von rund 9000 Metern über Grund ist dabei feuchtere Luft zu den Alpen geflossen. Diese Luft war so feucht, dass sie in der Höhe kondensierte. Auf dieser Höhe bilden sich aber keine Tropfen, sondern ganz feine Eiskristalle. Nähert sich die Warmfront, so sinkt die Basis der Wolken allmählich ab. Der heutige Schleirerwolkenschirm zieht aber am Nachmittag nach Osten weg.

Satellitenbild von Europa im Infrarotbereich mit Wolken von der Schweiz bis nach Grossbritannien.

Bildlegende: Wolkenverteilung Europa Ausläufer der Warmfront liegen über der Schweiz, weite Teile von Frankreich im Warmsektor und dahinter folgt die Kalt... Eumetsat

Halo und Nebensonnen

In der Regel scheint die Sonne durch die Schleierwolken hindurch. Ein Teil der Strahlung wird an den Eiskristallwolken gebrochen, und es treten sehr schöne optische Phänomene auf. Dazu gehören die Haloringe, aber auch Nebensonnen. Nimmt die Feuchtigkeit in dieser Höhe weiter zu, wird der Sonnenschein trüber und zunehmend milchig, bis er schliesslich gar nicht mehr durch die Schleierwolken hindurch kommt. Schleierwolken befinden sich generell in einer Höhe zwischen 7000 und 12‘000 Metern.

Cirren können auch als einzelne Federwolken auftreten.

Bildlegende: Cirren Lockere Cirrenwolken Archiv: Pius Notter, SRF Augenzeuge

Cirrenfächer über dem Viedmasee in Patagonien.

Bildlegende: Cirrenfächer Oft treten Schleierwolken als Fächer auf. FB, Archiv

Farbige Schleierwolke mit sehr viel Gelbtönen.

Bildlegende: Nebensonne Lichtbrechung an den Eiskristallen der Cirren. FB, Archiv