Flugwetter

Viele Zugvögel sind im Moment in Südfrankreich in der Warteschlaufe. Mit dem Südwestwind können sie nächste Woche optimal zurück zu uns fliegen.

Der Frühling hat sich in den letzten zwei Wochen bemerkbar gemacht. Es ist an der Zeit, dass auch die Zugvögel ihren Weg zurück finden. Viele von ihnen warten seit Tagen in Südfrankreich. Das meldet Matthias Kestenholz von der Vogelwarte Sempach. Mit der anhaltenden Nordströmung hatten sie Gegenwind. Ein Weiterflug bis in die Schweiz war noch nicht möglich.

Die Flugwetterprognosen sind jedoch gut: Am Wochenende stellt die Wetterlage um. In der neuen Woche ist Südwestwind in Sicht. Er wird den Zugvögeln optimale Flugbedingungen schaffen. Mit Rückenwind sind sie in ein bis zwei Tagen bei uns.

Zugvögel fliegen im Mittel mit 40 bis 50 km/h. So können sie rund 300 bis 400 km pro Nacht zurücklegen. Dabei fliegen sie bis in einer Höhe von 1000 Metern über Grund. Die Vogelwarte Sempach rechnet nächste Woche mit einem starken Einflug. Möglicherweise sind sogar schon erste Rauchschwalben dabei. Bekanntlich macht aber eine Schwalbe noch keinen Sommer.

Vogelwarte Sempach: Rückkehr der Zugvögel