Föhnsturm

Der Föhnsturm brachte am Samstag Sturm- bis Orkanböen. Dennoch liegen wir weit weg von Rekordwerten. Hier die Böenspitzen bis Samstag 18 Uhr.

Der Föhn brach am Freitagvormittag in den Alpentälern durch und verstärkte sich bis am Abend zunehmend. Der Höhepunkt gab es Samstagvormittag.

Stark, aber weitaus kein Rekord

Die Höchsttemperaturen und maximalen Windböen seit Freitagvormittag liegen deutlich unter den Schweizer Föhnrekorden. Die Gegenüberstellung mit den absoluten Rekorden in der Tabelle verdeutlicht dieses Bild. Die stärkste Föhnböe wurde am 13. Dezember 1981 mit 158 km/h im Urner Reusstal registriert. Die höchste gemessene Quecksilbermarke im Monat März stammt aus dem Rheintal. Am 18. März 2004 kam es mit 24.7 Grad in Chur fast zu einem Sommertag und dies im März.

Föhn-Böenspitzen (km/h)

Messstation
Stand: Samstag 18:00 Uhr
Rekord
Gornergrat VS
181 km/h
erst seit 2012 in Betrieb
Jungfraujoch BE
162 km/h238 km/h
Altenrhein SG
122 km/herst seit 2014 in Betrieb
Isleten UR
119 km/hprivate Wetterstation
Evionnaz VS
117 km/h126 km/h
Vaduz FL
112 km/h149 km/h
Oberägeri ZG112 km/hkeine Angaben
Altdorf UR
110 km/h158 km/h
Wädenswil ZH
108 km/h
keine Angaben
Meiringen BE
107 km/h139 km/h
Giswil OW
105 km/herst seit 2010 in Betrieb
Elm GL
104 km/h124 km/h
Glarus GL
96 km/h141 km/h

Föhn-Höchsttemperaturen März (°C)

Messstation
Stand: Samstag 18:00 Uhr
Rekord im März
Altenrhein SG
20.3keine Angaben
Buchs / Aarau AG
18.823.8
Vaduz FL
18.5
24.6
Bad Ragaz SG
17.924.3
Glarus GL
17.524.1
Altdorf UR
17.1
23.5
Chur GR
16.4
24.7
Visp VS
11.8
23.8