Hochnebel-Gischt

Wenn Föhn auf Hochnebel trifft, dann kann dies aussehen, wie wenn ein Sturm über einen See hinwegfegt.

Video «Aufnahmen: Matthias Sänger» abspielen

Aufnahmen: Matthias Sänger

0:21 min, vom 11.11.2014

Das faszinierende Video zeigt eine Zeitraffer-Aufnahme in fünfzigfacher Geschwindigkeit. Es wurde letzte Woche auf der Rigi Hochflue/SZ aufgenommen.

Erste Sequenz: Richtung Ennetbürgen/NW

Der Föhn weht von links nach rechts und fegt über die Hochnebelbewölkung. Es entstehen eine Art «Hochnebel-Gischt».

Zweite Sequenz: Richtung Pilatus und Luzern

Der Föhn bläst wieder von links nach rechts und kommt dabei aus den Tälern. Die Bilder erinnern an eine Brandung am Meer.

Luft und Wasser «ticken» ähnlich

Der Hochnebel sieht auf dem Video einer Wasseroberfläche doch sehr ähnlich. Die Parallelen lassen sich physikalisch erklären. In gewissen Situationen verhalten sich Luft und Wasser gleich. Dies ist dann der Fall, wenn die Luftdichte keine Rolle spielt.