Nochmals Badewetter

Am Donnerstag gibt es lokal bis 26 Grad. Normalerweise steigen Ende September im Flachland die Temperaturen noch auf 17 bis maximal 20 Grad. Das ist definitiv Badewetter.

Hoch «Otto» bringt uns in den kommenden Tagen nochmals den Sommer zurück. Da das Wasser der meisten Seen und Flüsse noch 17 bis 20 Grad warm ist, steht dem Badevergnügen nichts im Wege. www.srf.ch/meteo/surf-und-segelwetter

Ein Mann spring Kopf¨über ins Wasser.

Bildlegende: Der Sprung ins Wasser muss nicht kopfüber und schon gar nicht kopflos sein. Keystone/eddy risch

Sommertage?

Die Temperaturen steigen am Donnerstag und Freitag auf rund 23 Grad, stellenweise ist sogar Sommertage mit 25 Grad oder mehr möglich. Kandidaten für knapp über 25 Grad sind die Nordwestschweiz und das untere Aaretal.

Nur selten 25 Grad Ende September

Ende September oder Anfangs Oktober sind 25 Grad oder mehr eher selten. In Bern beispielsweise gab es seit 1978 nach dem 25. September nur gerade drei Sommertage, in Aarau neun und in Kloten sieben. In Basel sind Sommertage Ende September zwar etwas häufiger, aber auch alles andere als normal.