Zum Inhalt springen

Osterwetter 10 Städte in unter 10 Stunden

Das Wetter am Ostersonntag in 10 Städten Europas.
Legende: Wetter an Ostern Zugegeben, auf wirklich stabiles Wetter trifft man in Europa über die Ostertage kaum. Doch trotz Tiefdruckwetter zeigt sich phasenweise die Sonne. SRF Meteo

Am Karfreitagmorgen auf den Zug hüpfen und erst am Ostermontagabend wieder zurück. In weniger als 10 Stunden erreichen Sie einige Städte Europas. Als kleiner Feiertagsservice präsentieren wir eine Auswahl: Zugfahrt ab Bern sowie das Wetter am freundlichsten Tag bis Ostermontag. Wir wünschen eine gute Reise.

Brest

  • Bern 9:36 Uhr ab, 9 Stunden Fahrt
  • Bester Tag: Sonntagvormittag
  • Wetter: meist trocken, etwas Sonne möglich, 11 Grad

Marseille

  • Bern 9:34 Uhr ab, 6,5 Stunden Fahrt
  • Bester Tag: Sonntag oder Montag
  • Wetter: Meist sonnig bei 14 bis 17 Grad

Rom

  • Bern 8:06 Uhr ab, 7 Stunden Fahrt
  • Bester Tag: Montag
  • Sonnig bei 17 Grad

Neapel

  • Bern 8:06 Uhr ab, 9 Stunden Fahrt
  • Bester Tag: Montag
  • Sonnig bei 14 Grad

Venedig

  • Bern 8:06 Uhr ab, 6,5 Stunden Fahrt
  • Bester Tag: Montag
  • Meist sonnig bei 12 Grad
Legende: Video Wetter Europa Ostern abspielen. Laufzeit 00:20 Minuten.
Aus me_meteo vom 29.03.2018.

Wien

  • Bern 9:32 Uhr ab, 9 Stunden Fahrt
  • Bester Tag: Montag
  • Oft sonnig bei 13 Grad

München

  • Bern 8:02 Uhr ab, 6 Stunden Fahrt
  • Bester Tag: Montag
  • Überwiegend sonnig bei 15 Grad

Hamburg

  • Bern 8:04 Uhr ab, 7,5 Stunden Fahrt
  • Bester Tag: Freitag oder Montag
  • Überwiegend sonnig bei 8 Grad

Amsterdam

  • Bern 9:04 Uhr ab, 8,5 Stunden Fahrt
  • Bester Tag: Sonntag
  • Teils sonnig, teils bewölkt, Schauer nicht ausgeschlossen, 6 Grad

Brüssel

  • Bern 8:04 Uhr ab, 7,5 Stunden Fahrt
  • Bester Tag: Sonntag
  • Teils sonnig, teils bewölkt, Schauer nicht ausgeschlossen, 8 Grad
Farbige Ostereier in einem Korb.
Legende: Ob in der Schweiz oder im nahen Ausland, das Wetter bringt nicht nur Sonnenschein. Glücklicherweise bieten die Ostertage einiges an Alternativprogramm. Rudolf Kläy