Zum Inhalt springen

Phänomen am Himmel Wolkenkreis über den Alpen

Kurz vor Mittag erschien über den Berner Alpen eine kreisrunde Wolke. Unsere SRFAugenzeugen fotografierten das Phänomen aus dem Tessin, aus dem Wallis, der Zentralschweiz und aus dem Berner Oberland. Ursache für den Wolkenkreis war eine FA-18 der Schweizer Armee.

In der Regel verdunsten Kondensstreifen rasch. Nur wenn die Luft in Flughöhe feucht ist, können sich Kondensstreifen lange halten oder sogar ausbreiten. Dies war heute auf 8000 Meter Höhe der Fall. Gemäss Schweizer Armee zog um 11:40 Uhr eine FA-18 der Luftwaffe genau in dieser Höhe ihre Bahnen. Der Kreis hielt sich am längsten, weil die Triebwerke in Kurven besonders hart arbeiten. Sie stossen deshalb mehr Wasserdampf und Abgase resp. Kondensationskeime aus als sonst.

Funfact: Schneeflocken aus dem Kreis

Weisser Kondensstreifen am blauen himme. An gewissen Stellen sind feine weisse Schleier unterhalb des Streifens zu sehen.
Legende: Aus dem Kondensstreifen schneite es sogar ein wenig, erkennbar an den Schlieren in der unteren Hälfte. R. Imsand

Aus diesem Kondensstreifenkreis fiel sogar etwas Schnee. Zu sehen ist dies im obigen Bild im Kreis zwischen «4 Uhr» und «7 Uhr». Dieses Phänomen nennt sich Fallstreifen oder Virga. Es kann auch bei anderen dünnen Wolken beobachtet werden, wenn die Wolkentemperatur im idealen Bereich für Schneebildung liegt. Allerdings erreichte keine Flocke den Boden. Wie auf dem Bild zu sehen ist, lösen sich die Fallstreifen auf, resp. die Flocken verdunsteten auf ihrem Weg nach unten.