Zum Inhalt springen

Regen Danke für den Mairegen

Es ist zu warm teils aber auch viel zu trocken, das Nass an Auffahrt kommt gelegen.

Im Mittelland darf man im Mai durschnittlich 80 bis 125 Millimeter erwarten, an den Voralpen und im Jura sind es rund 130 Millimeter Regen die laut langjährigem Schnitt aus den Wolken fallen sollten.

Mit Ausnahme vom Wallis und dem Berner Oberland, war der Mairegen in der Schweiz noch nicht sehr ergiebig. Im Tessin sind bis jetzt rund 10 bis 20 Prozent des Normwertes gefallen. Bis Monatsende sollte sich das Nass dort im Schnitt noch auf 150 bis 250 Millimeter summieren.

Schweizkarte mit braunen Flächen,- bisher kein Niederschlag und einer Abstufung von türkis bis dunkelblau, 5 bis 60 Prozent des normalen Mainiederschlags - Wallis bis Berner Oberland.
Legende: SRF

Vom Genfersee bis zum zentralen Mittelland hat es von Maibeginn bis Dienstagabend nur 2 bis 14 Millimeter Niederschlag gegeben. Im östlichen Mittelland und in Teilen Graubündens kam oft nur unergiebiges Nass aus den Wolken. Im Churer Rheintal blieb es bis Dienstagmittag sogar an vielen Orten trocken.

Auffahrtsregen kommt vielen gelegen

In Blau sind die Bereiche mit Niederschlag- bis Freitag-auf der Schweizkarte dargestellt, im Tessin und Teile Graubündens fällt kaum Regen.
Legende: SRF

Es wird nicht überall nass. Im Thurgau, Teilen Graubündens, im südlichen Wallis und teils auch inTessin kommen die Regenwolken nicht an.