Schweizer Wandernacht

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wird im Licht des Vollmondes gewandert. Es ist eine warme Nacht, nur Gewitter könnten gebietsweise zum Spielverderber werden.

Die Temperaturen sind bis in grosse Höhen auf der milden Seite. In der warmen und feuchten Luft ist es jedoch tüppig.

Wer in den Alpen bei einer längeren Wanderung unterwegs ist, bekommt in den frühen Morgenstunden allmählich Gesellschaft vom Föhn. Erst im Laufe des Sonntags erreicht er in den Föhntälern seinen Höhepunkt.

Das weniger erfreuliche: Leider ist die Atmosphäre weiterhin anfällig auf Gewitter. Es ist gebietsweise mit weiteren kräftigen Gewitter mit lokalem Hagel und Sturm zu rechnen. Mit Glück bleibt es trocken und es kann aus der Ferne ein faszinierendes Wetterleuchten beobachten werden. Mit dem Radarbild lässt sich rechtzeitig erkennen, ob ein Gewitter aufzieht. Und der Regenschutz gehört bekanntlich in jeden Wanderrucksack.