Zum Inhalt springen

Nochmal heiss Sommer 2017 gibt nicht auf

Glace, Badi oder Grillfest? Bis am Wochenende bleibt es überwiegend sonnig und heiss. Der Wetterumschwung folgt voraussichtlich erst am Montag.

Grafik, welche die Temperaturentwicklung bis zum Wochenende zeigt. Ein Anstieg bis Samstag, ab Sonntag Rückgang.
Legende: Der Samstag bringt Höchstwerte von rund 32 Grad. Die Nachttemperaturen sind hier nicht berücksichtigt. SRF Meteo

Sommerwärme

Die Temperaturen steigen tägelich etwas an. Sommertag, ja sogar Hitzetage stehen auf dem Programm. Der Höhepunkt der spätsommerlichen Wärmewelle erreichen wir am Samstag mit Höchsttemperaturen um 32 Grad im Flachland. Die Wärme oder Hitze sagt Ihnen nicht sonderlich zu? Erfreulicherweise bleibt es lange bei einer trockenen Wärme. Erst gegen Ende der Woche hin steigt die Feuchtigkeit an.

Und Gewitter?

Mit der zunehmenden Feuchtigkeit steigt auch die Gewitterneigung an. Meist konzentrieren sich die Gewitter auf die Bergregionen und entstehen vor allem am Nachmittag und Abend. Zu den Tagen, die etwas Üerraschungspotenzial bergen, gehören der Donnerstag und der Sonntag. Vor der Velotour ein kurzer Blick aufs Wetterradar schadet an jenen Tagen nicht. Für eine kurze Erfrischung, die Wassertemperaturen finden Sie auf unserer Homepage.

Und die Nächte?

Auch wenn es im Laufe der Woche wärmer und feuchter wird, verharren die Tiefstwerte zwischen 15 und 18 Grad. Der Spätsommer mit den längeren Nächten hat durchaus seine Qualitäten, Schlafqualitäten.