Sturmtief «Volkmar»: die Bilanz

Am Dienstagnachmittag zog die Kaltfront von Tief «Volkmar» über uns hinweg. Sie brachte Sturmböen im Flachland und Orkanböen auf den Bergen.

Wellenförmige Wolken über winterlicher Landschaft.

Bildlegende: Wernetshausen/ZH Die Kaltfront von Sturmtief Volkmar nähert sich dem Zürcher Oberland. Stephan Dürr

Windspitzen bewohntes Gebiet

OrtBöenspitzen in km/h
St. Prex/VD
103
Cressier/NE
101
Bouveret/VS99
Thun/BE96
Neuenburg/NE94
Rünenberg/BL94
Bad Ragaz/SG
93
Egolzwil/LU91
Einsiedeln/SZ89
Fahy/JU89
Luzern
87
Zürichberg87

Windspitzen Berge

Ort
Böenspitzen in km/h
Jungfraujoch/BE149
Chasseral/BE147
Les Diableretes/VD
138
Piz Martegnas/GR
132
Bantiger/BE
130
La Dôle/VD129
Pilatus/NW/OW123
Le Moléson/FR
122
Piz Corvatsch/GR
115
Üetliberg/ZH115

Das gröbste in Sachen Sturm ist überstanden, bis Donnerstagmorgen gibt es aber weitere windige Phasen: Im Flachland muss mit stürmischen Böen von 60 bis 80 km/h gerechnet werden, auf den Bergen sind einzelne Orkanböen mit bis zu 120 km/h möglich. Und ab Freitag deutet sich in den Alpen bereits der nächste Föhnsturm an...