Trockenheit im Mittelland

Vor allem im Mittelland und in den Voralpen herrscht Trockenheit. Lokal fehlen bis zu 60 Prozent des Niederschlages. Die Situation zeichnet sich allerdings nicht ganz überall so dramatisch. In den Alpen war es während der vergangenen fünf Monate stellenweise gar zu nass.

In den letzten Wochen regnete es gelegentlich. Dennoch, das Wasser fehlt, gebietsweise in geraumen Mengen. Seit fünf Monaten herrscht in Teilen des Mittellandes und der Voralpen Trockenheit. Zwischen Juni und Oktober fielen gebietsweise gerade mal 40 bis 70 Prozent des erwarteten Regens. Auch im Westen und im Süden würde zusätzliches Wasser nicht schaden. Jedoch ist nicht die ganze Schweiz von der Trockenheit betroffen. In den Alpen entspricht die Regensumme der Monate Juni bis Oktober in etwa dem langjährigen Durchschnitt.

Lokal fehlt viel Wasser

In Teilen des Mittellandes und der Voralpenregionen fehlen zwischen 200 und lokal 350 Millimeter Regen. Für das Mittelland entspricht diese Menge einem Viertel oder gar einem Drittel des Jahresniederschlages. Es ist viel zu trocken. Mit dem Hochdruckwetter der kommenden Tage ist auch keine baldige Linderung der Trockenheit in Sicht.