Tropennacht und unangenehme Überraschung

In der Nacht kühlte es nicht richtig ab und vor allem in erhöhten Lagen gab es eine Tropennacht mit Temperaturen nicht unter 20 Grad. Auf der Chrischona, ob Basel, lag die Temperatur am Morgen um 5 Uhr immer noch bei 24,9 Grad. Allerdings: In Mittelbünden ging gerade lokales Gewitter nieder.

Am Mittwochnachmittag stiegen die Temperaturen in der Schweiz bis auf 34,8 Grad. So heiss wurde es in Genf, aber auch in Sitten mit 34,6, in Grenchen mit 34,3 und Nyon mit 34,1 Grad wurde die 34 Gradmarke übertroffen. Kein Wunder wurde es auch in der Nacht auf Donnerstag nicht richtig kühl.

Vom Studio Leutschenbach aus waren am frühen Morgen die Gewitterwolken über Mittelbünden zu erkennen.

Bildlegende: Quellwolken im Osten Vom Studio Leutschenbach aus waren am frühen Morgen die Gewitterwolken über Mittelbünden zu erkennen. FB

Tendenz für Tropennacht

Am Donnerstagmorgen um 5 Uhr zeigte das Thermometer auf der Chrischona, dem Basler Hausberg immer noch 24,9 Grad. Dies liegt weit über der Marke für eine Tropennacht. Auch sonst lagen die Temperaturen in leicht erhöhten Lagen noch deutlich über 20 Grad. Dort steht aber die Tropennacht noch nicht fest, denn mit der aufgehenden Sonne verdunstet der Tau. Dies führt zu einer leichten Abkühlung und so steht nach meteorologischer Definition erst um 8 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit fest, wo es tatsächlich für eine Tropennacht reichte. In der warmen Luft gab es allerdings in Mittelbünden zwischen 5 und 6 Uhr in der Früh lokal ein Gewitter.

Der Morgen verzückte: Tropennacht und Vollmond, eingefangen vom Studio Leutschenbach aus.

Bildlegende: Der perfekte Morgen Der Morgen verzückte: Tropennacht und Vollmond, eingefangen vom Studio Leutschenbach aus. FB

Heute sind 37 Grad möglich!

Die Hitze nimmt heute nochmals zu. Am Nachmittag erwarten wir Temperaturen zwischen 32 und 37 Grad. Bis zu 37 Grad dürften im Rhonetal erreicht werden. Sehr heiss wird es aber auch am Genfersee, am Jurasüdfuss, an der Aaremündung und in der Region Basel. In diesen Regionen dürfte heute die 35 Gradmarke erreicht werden. Die Hitzewelle zieht sich sogar noch über das Wochenende hinaus. Wahrscheinlich gibt es erst am kommenden Mittwoch mit einer Gewitterlinie eine leichte Abkühlung.