Zum Inhalt springen

Header

Video
Meteo
Aus Meteo vom 12.08.2019.
abspielen
Inhalt

Unwetter Der grosse Regen: die Bilanz

Seit Sonntag zogen heftige Regengüsse und Gewitter über Teile der Schweiz hinweg. Am meisten Niederschlag wurde im Tessin gemessen: Auf der Alp Robièi fielen rund 142 mm, in Biasca waren es 138 mm. Zum Vergleich: Im langjährigen Mittel fallen an diesen beiden Orten im ganzen Monat August um 180 mm.

Regenmengen seit Sonntag im Süden

Robièi/TI142.5 mm
Biasca/TI138.3 mm
Airolo/TI136.3 mm
S. Bernardino/GR130.0 mm
Magadino / Cadenazzo/TI127.4 mm

Grosse Regenmengen gab es auch in Teilen Graubündens, im Glarnerland, im Sarganserland und im Werdenberg. In Disentis/GR fielen 102 mm. Das entspricht fast 85 % der August-Norm. In Malbun/FL wurden fast 96 mm und in Valbella/GR knapp 94 mm gemessen.

Regenmengen seit Sonntag Norden

Disentis/GR102.0 mm
Malbun/FL95.8 mm
Valbella/GR93.7 mm
Tschiertschen/GR88.3 mm
Andeer/GR86.6 mm
Alp Hintersand/GL85.6 mm
Safien Platz/GR80.3 mm
Vrin/GR77.5 mm
Weite/Wartau/SG77.3 mm
Trun/GR76.7 mm

Ein heftiges Gewitter zog am Sonntagabend über das Unterwallis. An der Messstation Anzère wurden in nur 10 min rund 20 mm Regen registriert.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen