Es hat noch Schnee Vormittag Skitour, Nachmittag Badewetter

Viele freuen sich auf die kommenden Sommertage mit bestem Badewetter. Im Mai ist aber auch immer noch Skitourensaison, man muss nur genug weit in die Höhe. Oberhalb von 2500 Metern liegen teils noch über 100 Zentimeter Schnee.

Der Winter ist vorbei? Nein, wenn man genügend weit in die Höhe geht, erwarten einem noch ganz ordentliche Mengen Schnee. Die Skitourenverhältnisse sind aktuell sehr gut.

2 Meter Schnee

Luftbild auf den Gotthard.

Bildlegende: 0 cm bis mehrere Meter Schnee auf dem Gotthard. Twitter: @bloggingtom

Laut SLF (www.slf.ch) liegen auf einer Höhe von 2500 Metern am Alpennordhang und im Wallis vielerorts 80 bis 120 cm Schnee. Im Unterwallis ist die Schneedecke gebietsweise sogar noch bis 2 Meter mächtig. Die Unterschiede in der Schneehöhe sind wie üblich um diese Jahreszeit je nach Exposition (Nordhang/Südhang) und Lage (Mulde/Kuppe) sehr unterschiedlich.

Sehr früh los, früh im Tal

Prognose für den Clariden.

Bildlegende: Clariden Sogar über 3000 m ist es frostfrei. SRF Meteo

Wer um diese Jahreszeit und bei diesen Temperaturen auf Skitour will, muss sehr früh los, damit er früh wieder im Tal ist. In den klaren Nächten wird die Schneedecke auch bei Temperaturen über 0 Grad noch hart und kompakt. Sobald die Sonne kommt, weicht die Schneedecke rasch auf - es muss mit Nassschneelawinen gerechnet werden. Am besten ist man zum «z' Nüni» bereits wieder im Tal und macht sich auf die Suche nach einem Badesee. Das Skitourenvergnügen schliesst den Badeplausch also nicht aus.

Schneehöhenkarte

Bildlegende: Schneehöhe in den Schweizer Alpen. SRF Meteo/SLF

«  Mit der Erwärmung und der Sonneneinstrahlung sind in allen Expositionen nasse Lawinen zu erwarten. »

Lawinenbulletin
SLF

Skitourentipps

Hohe Alpenpässe mit Wintersperre sind perfekte Startorte für Skitouren. Der Furkapass ist heute Mittwoch ab 16 Uhr geöffnet. Klausen und Gotthard sind schon länger offen. Der Sustenpass auf der Urnerseite ist offen bis Sustenbrüggli auf der Bernerseite bis Steingletscher.