Zum Inhalt springen

Wetterphänomen Eine Sonne unterhalb der Sonne

  • Eisplättchen reflektieren das Sonnenlicht
  • nur von oben sichtbar
  • -12 bis -8 Grad kalt

Eiskristalle zaubern im Zusammenspiel mit Licht die schönsten Phänomene an den Himmel. Eines davon ist die «Untersonne». Man sieht sie nur in der Höhe, also zum Beispiel von einem Berg oder von einem Flugzeug aus. Und es muss genug kalt sein.

Nur bei Temperaturen zwischen -12 und -8 Grad wachsen Eiskristalle als Plättchen. Die Plättchen schweben dann in der Luft und funktionieren wie ein horizontaler Spiegel, der die Sonnenstrahlen reflektiert. Die «Untersonne» zählt zu den «Halo-Erscheinungen».