Zum Inhalt springen

Winter vs. Frühling Winterwetter zum Frühlingsbeginn

Eingeschneites Fahrrad.
Legende: Velotour im Frühling? Vorläufig eher nicht... Jürg Plattner

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Dienstag, 20. März um 17:15 Uhr beginnt der astronomische Frühling
  • Das Wetter bleibt bis Freitag winterlich mit Frost und zeitweise Schneefall
  • Schneefälle im Frühling sind keine Seltenheit, sogar im April gibt es im Flachland im langjährigen Mittel noch 1 bis 2 Tage mit Neuschnee

Frühlingsbeginn und von Frühling keine Spur

Schon um den meteorologischen Frühlingsbeginn am 1. März hat sich das Wetter in diesem Jahr überhaupt nicht gekümmert. Es gab Schnee bis ins Flachland und teils chaotische Strassenverhältnisse. Nun sieht es zum astronomischen Frühlingsbeginn nicht viel besser aus: Mit Kälte, Bise und stellenweise Schneefall gibt sich der Winter noch nicht geschlagen.

Schneemann vor der Münsterfähre am Rhein in Basel.
Legende: Wie im tiefsten Winter: Basel am 18. März 2018. Peter Wehrli

Schnee im Frühling keine Seltenheit

Bis Freitagmittag können auch im Flachland da und dort wenige Zentimeter Neuschnee fallen - grosse Mengen sind aber nicht zu erwarten. Schnee im Frühling ist aber auch in den tiefsten Lagen keine Seltenheit, wie ein Blick in die Klimastatistik der Wetterstation Basel/Binningen zeigt.

Frühlingsschnee in Basel/Binningen

Datum
Neuschneehöhe in cm
24. März 1937
13
2. April 1952
10
6. April 2006
7
11. April 2003
6
11. April 1986
5
27. März 2013
4
5. April 1970
4
28. April 1985 (spätester Termin)
2

Laut einer Statistik des Bundesamtes für Meteorologie und Klimatologie wird der letzte Neuschnee im langjährigen Mittel (1931 bis 2015) in Basel an einem 8. März gemessen. In 30% aller betrachteten Jahre schneite es aber noch nach dem 23. März. Der späteste Neuschnee überhaupt wurde am Morgen des 28. April 1985 gemessen.