Zum Inhalt springen

Header

Audio
38 Hitzetage in Folge
Aus Die Wetterwoche vom 14.08.2022.
abspielen. Laufzeit 6 Minuten 37 Sekunden.
Inhalt

38 Hitzetage in Folge Hitzewelle im Mendrisiotto unterbrochen

Der Wert ist einmalig: In Stabio gab es vom 5. Juli bis am 11. August Tag für Tag 30 Grad oder mehr. 38 Hitzetag in Folge wurden bis jetzt noch nie in der Schweiz registriert, auch nicht im «Jahrhundertsommer» 2003. Damals gab es zwar in Stabio insgesamt 57 Hitzetag, aber nur 14 Hitzetage in Folge.

Blick vom Berg in ein Tal.
Legende: Monte Generoso Blick vom Monte Generoso Richtung Mendrisiotto und Poebene. Marianne Roos

Vom 5. Juli bis am 11. August 2022 wurde in Stabio im Mendrisiotto, also im südlichsten Tessin, an 38 Tage in Folge eine Höchsttemperatur von 30 Grad oder mehr gemessen. Das gab es bis jetzt in der Schweiz noch nie, auch nicht im immer wieder zitierten Hitzesommer 2003. Damals flackerte die Hitze zwar immer wieder auf, länger als 14 Tage in Folge wurde die Hitzemarke von 30 Grad aber nicht erreicht oder überschritten.

Grafik mit den Hitzetagen für ausgewählte Orte.
Legende: Hitzetage in Folge Liste mit den längsten Reihen an Hitzetagen. SRF METEO/Gaudenz Flury/Jan Eitel

Sommer 2003 mit 57 Hitzetagen

Im Hitzesommer 2003 wurden von Anfang Juni bis Ende August in Stabio insgesamt 57 Tage mit Temperaturen von 30 Grad oder mehr registriert. Das war 2003 Rekord. Dahinter folgte mit 56 Hitzetagen Locarno. In Genf wurden 51 Hitzetage verzeichnet, in Visp 46 und in Basel 41.

Blick vom Maggiadelta Richtung Meteostation Locarno-Monti.
Legende: Locarno In Locarno gab es in diesem Sommer bis jetzt 35 Hitzetage, 2003 aber 56. FB

Wackelt selbst der Sommerrekord?

In diesem Sommer wurden in Stabio insgesamt schon 51 Hitzetag verzeichnet. Es ist nicht auszuschliessen, dass bis Ende August der Höchstwert von 57 Hitzetagen erreicht oder gar übertroffen wird. Sonst sind die Unterschiede aber oft deutlich. In Locarno gab es in diesem Sommer bis jetzt 35 Hitzetage, 2003 waren es aber 56. Einzig in Sitten hat 2022 mit 43 Hitzetagen 2003 schon übertroffen. Damals gab es 42 Hitzetage. Der Rekord liegt in der Walliser Kantonshauptstadt allerdings bei 44 Hitzetagen, gemessen im Sommer 2015 und im Sommer 2018. Das könnte in Sitten auch mit dem Messstandort auf dem Flughafen zu tun haben, der über die Jahre von der Umgebung stark beeinflusst wurde.

Blick auf die Meteostation südlich von Biasca.
Legende: Messstation Biasca In Biasca gab es in diesem Sommer schon 53 Hitzetag, es gibt dort aber keine Referenz. FB

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen