Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Antarktis: erstmals 20 Grad Schmilzt jetzt der Südpol weg?

Das gab es noch nie. Am vergangenen Freitag wurde zum ersten Mal ein Wert von mehr als 20 Grad aus der Antarktis vermeldet. So dramatisch die Meldung tönt: Um die Eiskappe über dem Südpol muss man sich, zumindest vorerst, keine Sorgen machen. Dort war es gleichzeitig -38 Grad kalt.

Anblick der Insel am äussersten Rand der Antarktis.
Legende: Insel Seymour Auf der Insel Seymour wurden mehr als 20 Grad gemessen. GettyImages

Am vergangenen Freitag ereignete sich Einmaliges auf dem südlichsten Kontinent der Erde. In der Antarktis wurde zum ersten Mal eine Temperatur von mehr als +20 Grad gemessen. Auf der Insel Seymour, im Gebiet der Antarktischen Halbinsel, wurde ein Wert von 20,7 Grad verzeichnet. Bereits Tage zuvor, am 7. Februar, wurde auf der Antarktischen Halbinsel ein Wert von 18,3 Grad registriert. Der neue Höchstwert von 20,7 Grad wurde schon vielfach zitiert, die klimatologische Einordnung der Temperatur fiel aber oft schwer.

Eisberge in verschiedensten Formen auf dunkelblauem Wasser.
Legende: Treibende Eisberge Um die Antarktische Halbinsel treibt abgebrochenes Eis als Eisberge. Peter Hänni

Hochsommer auf der Südhalbkugel

Auf der Südhalbkugel unseres Planeten herrscht zurzeit Hochsommer, vergleichbar mit den Verhältnissen Mitte August auf der Nordhalbkugel. Das ist in der Antarktis nicht anders, auch wenn dort die Temperaturen auf Grund des niedrigen Sonnenstandes wesentlich tiefer sind.

Ein Eisklotz so hoch wie ein Mehrfamilienhaus treibt in den Gewässern der Antarktischen Halbinsel.
Legende: Eisberge Rund um die Antarktische Halbinsel sind immer noch mächtige Eisberge zu finden. Peter Hänni

Wo ist die Insel Seymour?

Die Insel Seymour gehört zum Komplex der Antarktischen Halbinsel, die Richtung Argentinien und Chile weit nach Norden reicht. Die Insel Seymour liegt auf 64°14’ südlicher Breite, also sogar ausserhalb des südlichen Polarkreises oder anders gesagt rund 2900 Kilometer nördlich des Südpols. Diese geographische Lage entspricht auf der Nordhalbkugel ungefähr der isländischen Hauptstadt Reykjavik. In Reykjavik liegt das absolute Sommermaximum bei einem Wert von 24,3 Grad.

Die Sonne scheint auf den fjordähnlichen Lemaire-Kanal.
Legende: Südsommer Im Südsommer sind die Kanäle der Antarktischen Halbinsel zum Teil eisfrei, wie hier der Lemaire-Kanal. Peter Hänni

Am Südpol gnadenlos kalt

Während am nördlichen Rand der Antarktis rekordhohe Temperaturen gemessen wurden, war es gleichzeitig am Südpol garstig kalt. Am Freitag lag die Höchsttemperatur bei -38 Grad und auch an den Tagen zuvor und danach lagen die Höchsttemperaturen in diesem Bereich. Dies entspricht ziemlich genau der Februar-Durchschnittstemperatur am Südpol.

Fahnen am geographischen Südpol
Legende: -40 Grad Am geographischen Südpol lagen in dieser Woche die Temperaturen bei -40 Grad. GettyImages

Erwärmung am Rande des Kontinents

Das Abschmelzen des Eises findet vor allem am Rande des Kontinents statt, speziell auf der Antarktischen Halbinsel. Dort apern die Küstenstreifen mehr und mehr aus, was auf Grund der veränderten Abstrahlung zu einer sehr starken Erwärmung führt. Forscher gehen davon aus, dass es in diesen Gebieten bis Ende des Jahrhunderts 6 Grad wärmer werden könnte. Im Inneren des Kontinents ist es aber weiterhin eisig kalt.

Wandergruppe unterwegs auf der Antarktischen Halbinsel.
Legende: Apere Stellen Im Südsommer sind auf der Antarktischen Halbinsel grössere Flächen ausgeapert und erwärmen sich an der Sonne schnell. Peter Hänni

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen