Zum Inhalt springen

Header

Video
Jahresgang der Temperatur
Aus me_meteo vom 21.08.2019.
abspielen
Inhalt

Aussergewöhnlich warm Über 30 Grad im September

In der Schweiz herrschen momentan nochmals Temperaturen wie im Hochsommer. Beispielsweise in der Nordwestschweiz und im Rhonetal wurde es am Montag über 30 Grad heiss.

Höchstwerte am 14. September 2020

MessstationHöchstwert
Visp/VS31.0 °C
Döttingen/AG30.5 °C
Delémont/JU30.1 °C
Ilanz/GR30.1 °C
Basel, Binningen/BL30.1 °C

Vor allem auch in der Höhe wurden für September-Verhältnisse aussergewöhnlich hohe Temperaturen erreicht.

Höchstwerte am 14. September 2020 oberhalb 2000 m

MessstationHöchstwert
Pilatus (2106 m)18.3 °C
Säntis (2502 m)15.6 °C
Weissfluhjoch (2691 m)16.7 °C
Jungfraujoch (3580 m)7.2 °C

«Angenehmere» Hitze als im Hochsommer

Die Hitze fühlt sich etwas angenehmer an als noch im Hochsommer. Grund dafür ist der Sonnenstand. Dieser ist momentan deutlich tiefer als beispielsweise im Juli. Die Sonne scheint nicht mehr senkrecht vom Himmel und das Empfinden der Hitze ist somit etwas angenehmer.

Jahresverlauf des Sonnenstands in Bern.
Legende: SRF Meteo

Mit dem abnehmenden Sonnenstand geht die Sonne wieder früher unter und später auf. Die Nächte werden somit länger und es kühlt bis zum frühen Morgen im Flachland wieder deutlich mehr ab als noch im Hochsommer.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen