Zum Inhalt springen

Header

Video
Mittagsausgabe
Aus Meteo vom 30.03.2021.
abspielen
Inhalt

Extreme März-Wärme In den Bergen bereits am Dienstag Rekord-Temperaturen

In den Alpen und auf dem Jura erreichten die Temperaturen am Dienstag bereits sehr hohe Temperaturen. An ein paar Stationen wurden dabei neue März-Rekorde aufgestellt. An diesen Standorten reichen die Messungen jedoch nicht allzu weit zurück. Trotzdem tauchen an Orten mit über 100-jährigen Messreihen die Werte auch in den Rekord-Listen auf.

Legende: Eine Auswahl der bisherigen absoluten März-Temperatur-Rekorden. SRF Meteo / MeteoSchweiz

Am extremsten waren die Temperaturen in Samedan/GR im Oberengadin. Der Höchstwert von Dienstag lag im Bereich des Rekordes der letzten 153 Jahre. Wobei in den Jahren 1989, 1993, 2004 und 2017 ähnlich hohe Temperaturen gemessen wurden. In Davos reichen die Messungen bis in Jahr 1890 zurück. Nur 2001 und 1890 war es im März noch wärmer, 1998 erreichten die Temperaturen etwa ähnliche Werte.

Purzeln Rekorde im Flachland?

Bereits am Dienstag erreichten die Temperaturen in Binningen/BL 23.6 Grad. Nur in zwei Jahren war es in den letzten 124 Jahren im März noch wärmer. Nun dürften die Temperaturen am Mittwoch und Donnerstag noch etwas steigen und so liegen die Höchstwerte stellenweise im Bereich der absoluten Rekorde. Wir sind besonders auf den Mittwoch gespannt, da es der letzte Tag im März ist und entsprechend noch zur März-Statistik gehört.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen