Zum Inhalt springen

Header

Video
Föhnsturm im Urner Reusstal. Surfer und Kiter nützen gerne den starken Südwind aus für ihre Sessions.
Aus me_meteo vom 17.10.2020.
abspielen
Inhalt

Föhn Föhn im Herbst 2020: praktisch inexistent

In den Herbstmonaten beschert der Föhn den Alpentälern häufig sonnige und warme Tage. Doch in diesem Jahr war bis jetzt nichts mit Föhn.

Balkendiagramm zeigt Föhnstatisik für die einzelnen Monaten für Altdorf/UR.
Legende: Föhn-Statistik Die Messungen an der Wetterstation Altdorf zeigen für die Anzahl Föhnstunden einen klaren Höhepunkt im April und Mai, ein zweiter Höhepunkt zeigt sich nach der Sommerpause im Herbst. SRF Meteo

Der Südföhn bläst über das Jahr sehr unregelmässig. In den Frühlingsmonaten April und Mai fegt er im langjährigen Mittel mit Abstand am häufigsten durch die Alpentäler. Während den Sommermonaten ist er ein seltener Gast, im Herbst gibt es ein sekundäres Föhn-Maximum. Somit kann man in den Herbstmonaten durchaus mit einigen sonnigen und warmen Föhntagen rechnen. Im Rheintal ist der Föhn im September und Oktober deshalb auch als Traubenkocher bekannt und geschätzt.

Kein Föhn im September 2020

Ganz anders in diesem Herbst. Im September dominierten oft Hochdrucklagen das Schweizer Wetter. Somit ging für September 2020 kein einziger «Föhnpfupf» in die Wetterstatistik ein. Anfangs Oktober wurden immerhin 15 Stunden Föhn registriert. Im langjährigen Mittel gibt es im Oktober rund 50 Stunden. Somit bleibt auch im aktuellen Monat der Föhn bis jetzt Mangelware.

Balkendiagramm zeigt Föhnstatisik für die einzelnen Monaten für Altdorf/UR.
Legende: Föhn-Statistik Der zweite Höhepunkt (Herbst) hat sich bis jetzt nicht bewahrheitet. Im September 2020 gabs keine einzige Föhnstunde und im Oktober 2020 wurden bis jetzt nur 15 Stunden registriert. Im langjährigen Mittel gibt es rund 50 Stunden Föhn. SRF Meteo

Föhn auf Aufholjagd

Für Südföhn braucht es bei den Britischen Inseln ein Tiefdruckgebiet und über Südosteuropa ein Hochdruckgebiet damit die Südströhmung quer zu den Alpen zustande kommt. Diese Wetterlage stellt sich in der kommenden Woche ein. Zwischen Dienstag und Donnerstag bläst zeitweise kräftiger Föhn. Die Aufholjagd beginnt also schon bald. Ob es bereits Ende Woche für den Oktober-Soll von 50 Föhnstunden reicht, muss abgewartet werden. Das Föhnende ist aus heutiger Sicht noch etwas unklar.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen