Zum Inhalt springen

Header

Video
Kaltfront am Donnerstag
Aus Meteo vom 16.11.2020.
abspielen
Inhalt

Garten einwintern Am Wochenende Frost

Vieles im Garten ist bereits eingewintert. Fürs Wochenende lohnt es sich, weitere Dinge bereit für den Winter zu machen. So empfiehlt es sich nun auch im Flachland, das Wasser aus den Aussenhähnen zu entleeren. Die Temperaturen dürften erstmals in diesem Herbst verbreitet unter den Gefrierpunkt sinken.

Luft- und Bodenfrost

Textbox aufklappenTextbox zuklappen

In diesem Artikel geht es um Luftfrost. Dafür muss die Luft-Temperatur auf einer Höhe von 2 m über Boden unter den Gefrierpunkt sinken. Bodenfrost trat dagegen schon mehrmals in diesem Herbst auf. In diesem Fall wird es nur in der Luftschicht direkt über dem Boden frostig.

An vielen Orten im Flachland trat in diesem Monat noch kein Frost auf. Dies ist durchaus speziell im November. Im langjährigen Durchschnitt gibt es nämlich 7 bis 12 sogenannte Frosttage pro Monat.

Graphik mit Verlauf der Tiefstwerte in Bern/Zollikofen im November.
Legende: Bei Bern noch keinen Frost In Zollikofen/BE sank die Temperatur noch nie unter 0 Grad. Am Wochenende ändert dies. (grün: Messwerte, blau: Prognose) SRF Meteo

Es ist allerdings noch nicht lange her, da blieb es in einem November sogar frostfrei. Dies war im Jahr 2014. Damals traten gebietsweise keine Frosttage auf. Dieses Jahr scheint dies unwahrscheinlich. Am Donnerstag bringt eine Kaltfront eine Abkühlung. Bei klaren Nächten muss dann am Wochenende mit Frost gerechnet werden. Und auch in der neuen Woche scheint morgendlicher Frost nicht ausgeschlossen.

Blick über Wiese mit Reif. Dahinter Waldrand mit durchscheinender Sonne.
Legende: Frostiger Morgen. (Archivbild) Lukas Wyss

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen