Zum Inhalt springen

Header

Audio
Wetter von 07:55 Uhr
Aus Wetter vom 09.01.2021.
abspielen. Laufzeit 01:54 Minuten.
Inhalt

Kalte Nacht Im Flachland zum Teil kälteste Nacht des Winters

Nachdem die Nacht auf Freitag in den Alpen die kälteste Nacht seit über einem Jahr war, fielen in der Nacht auf dem Samstag auch im Flachland die Temperaturen in den Keller.

Im Schaffhausischen Schleitheim wurden am Samstagmorgen -11.2 Grad gemessen, in Thun -9.9 Grad. So kalt war es in Schleitheim zum letzten Mal Ende Februar 2018, in Thun im Dezember 2018.

Eisblumen.
Legende: Eisblumen am Ofenpass Am Ofenpass wurden heute Morgen -25.4 Grad gemessen. Lucas Pitsch

Auch in den Kaltluftseen der Alpen und im Jura wurde es sehr kalt. Die tiefste Temperatur wurde auf der Alp Hingergräppelen im Toggenburg gemessen (Quelle: kaltluftseen.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster). Dort war es in diesem Winter aber schon etwas kälter, in Samedan im Oberengadin wurde der Tiefstwert von gestern um 0.1 Grad unterboten.

Tiefstwerte für ausgewählte Orte

OrtTiefstwerte Nacht auf Samstag
Alp Hintergräppelen/SG-27.3 °C
Samedan/GR-27.0 °C
Buffalora/GR-25.4 °C
La Brévine/NE-24.0 °C
Andermatt/UR-22.1 °C
Ulrichen/VS-22.1 °C
Scuol/GR-16.1 °C
Schleitheim/SH-11.2 °C
Thun/BE-9.9 °C
Bern / Zollikofen/BE-8.7 °C
Zürich / Kloten/ZH-8.0 °C
Uetliberg/ZH-5.9 °C
Vaduz/FL-5.3 °C
Basel / Binningen/BL-4.8 °C
Ascona/TI-1.8 °C
Genève / Cointrin/GE-1.4 °C

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen