Zum Inhalt springen

Header

Audio
Schnee Ende November
Aus Die Wetterwoche vom 28.11.2021.
abspielen. Laufzeit 05:32 Minuten.
Inhalt

Lokal grosse Lawinengefahr Nochmals 20 Zentimeter Neuschnee

Von Montag auf Dienstag gab es an den Voralpen stellenweise nochmals 20 Zentimeter Neuschnee. So hat es nun den nördlichen Alpen entlang schon mehr als einen halben Meter Schnee. Vom Haslital bis zum Glarner Grosstal besteht weiterhin grosse Lawinengefahr, also Stufe 4.

Verschneite Landschaft in Waldstatt/AR.
Legende: Waldstatt In Waldstatt lagen am Montagmorgen gut 20 Zentimeter Neuschnee. Peter Eicher
Verschneite Winterlandschaft auf dem Stoos.
Legende: Stoos am Dienstag Auf dem Stoos gab es von Montag auf Dienstag nochmals gut 20 Zentimeter Neuschnee. DB

Den Voralpen entlang fielen von Montag auf Dienstag nochmals gut 20 Zentimeter Neuschnee, so beispielsweise in Unterwasser mit 23 Zentimeter oder auf dem Stoos mit 21 Zentimeter. Somit liegt nun an den Voralpen stellenweise mehr als ein halber Meter Schnee. Auf dem Stoos ist die Schneedecke 68 Zentimeter mächtig, in Unterwassser, aber auch in Braunwald, beträgt die Schneehöhe 55 Zentimeter. Wie schon von Sonntag auf Montag war der Schneefall in den inneren Alpentälern geringer. In Disentis wurden am Dienstagmorgen 9 Zentimeter Neuschnee gemessen, in Davos 7 Zentimeter und in Ulrichen waren es nur noch 2 Zentimeter. Insgesamt waren die Neuschneehöhen aber bedeutend geringer als noch am Montag, als in Tierfehd im Kanton Glarus 49 Zentimeter Neuschnee gemessen wurden. Dort kamen am Dienstag nochmals 18 Zentimeter Neuschnee dazu.

Blick auf Schwyz.
Legende: Schwyz Wintermärchen am Montagmorgen in Schwyz. Irene Eichhorn

Schnee auch im Mittelland

Die lokalen Schauer vom Montag sorgten im Mittelland für einen grün-weissen Fleckenteppich. So wurden beispielsweise in Wangen bei Olten 4 Zentimeter Neuschnee gemessen, während es in der Umgebung meist grün blieb. Generell gab es vor allem im östlichen Mittelland erneute Schneeschauer. In Zürich wurden 3 Zentimeter verzeichnet, in Kirchberg/SG 4 Zentimeter und in Frauenfeld 1 Zentimeter. Die grösste Gesamtschneehöhe im Mittelland verzeichnet Pfäffikon/ZH mit 15 Zentimetern.

Sonnenuntergang über leicht verschneitem Feld.
Legende: Oftringen Im Mittelland gab es zwar am Montag noch einzelne Schneeschauer, aber die Schneeschicht wurde nicht dicker. Patrick Gerhard

Stellenweise grosse Lawinengefahr

Die anhaltenden Schneefälle führten vom Haslital bis ins Glarner Grosstal zu grosser Lawinengefahr, also Stufe 4 von 5 auf der Gefahrenskala. Für weite Teile der übrigen Alpen besteht erhebliche Lawinengefahr, also Stufe 3, wie das Schnee- und Lawinenforschungsinstitutes (SLF), am Dienstag mitteilte.

Gartentisch mit viel Schnee.
Legende: Schwyz Bis am späten Nachmittag nahm die Schneehöhe in Schwyz auf 37 Zentimeter zu. Irene Eichhorn

Neuer Schnee in Sicht

Auch in den kommenden Tagen fällt in den Bergen immer wieder Schnee. Nur am Mittwoch steigt die Schneefallgrenze stellenweise gegen 1500 Meter, sonst bewegt sie sich meist in einem Bereich zwischen 500 und 1000 Metern über Meer. Auf den nördlichen Bergen darf bis am kommenden Montag nochmals mit 50 bis 100 Zentimetern Neuschnee gerechnet werden, lokal wahrscheinlich noch mehr.

Blick von Castagnola über den Luganersee
Legende: Castagnola Am Luganersee gab es dagegen mit Nordföhn am Montag 7 Stunden Sonnenschein. Heidi Erni Labhart

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen