Zum Inhalt springen

Header

Audio
Meteostory von 09:40 Uhr
Aus Meteostory vom 10.01.2022.
abspielen. Laufzeit 02:40 Minuten.
Inhalt

Schneesituation in den Bergen Im Norden liegt viel Schnee

Die Schneefälle am Sonntag und in der Nacht auf Montag sorgten vielerorts für winterliche Stimmung. Zum Teil fielen rund 30 cm innert weniger Stunden. Jetzt ist aber für eine Weile Schluss mit Neuschnee: In der kommenden Woche bestimmt ein kräftiges Hoch unser Wetter. Niederschlag ist bis auf Weiteres nicht mehr in Sicht. Trotzdem können Schneefans beruhigt sein. Besonders in den mittleren Lagen herrschen vielerorts gute Schneebedingungen.

Ungleiche Schneeverteilung

Wie so oft ist der Schnee ziemlich ungleich verteilt. Am meisten Schnee verzeichnet die Messstation auf dem Säntis. Hier hat es fast drei Meter Schnee. Aber auch sonst liegt auf der Alpennordseite vielerorts überdurchschnittlich viel Schnee.

Legende: Die relative Schneehöhe auf rund 1500 Metern im Vergleich zum jahreszeitlichen Durchschnitt. SRF Meteo

Im Neuenburger Jura hat es beispielsweise mit rund 30 cm auf 1000 m mehr als doppelt so viel Schnee wie sonst um diese Jahreszeit. Auch in den Berner Alpen liegt in den mittleren Lagen vielerorts deutlich mehr Schnee als im langjährigen Mittel. Ganz anders sieht es auf der Alpensüdseite und in Teilen von Graubünden aus. Hier liegen die Schneehöhen auf 1500 m mit 0 bis 30 cm deutlich unter der Norm.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen