Zum Inhalt springen

Header

Video
Hasenmatt/SO #SRFAugenzeuge Beat Bongni
Aus me_meteo vom 05.09.2020.
abspielen
Inhalt

#SRFAugenzeuge Wandermonat September

Unsere SRF Augenzeugen waren am Samstag in vielen Regionen unterwegs. Es ist kein Zufall, dass zahlreiche Berge fotografiert wurden: Im September ist es in der Höhe noch warm und schneefrei. Wanderer werden auch selten von Platzregen und Gewittern überrascht.

Statistik zum Septemberwetter

An weniger als 1/3 der Septembertage fällt Regen. In den Sommermonaten sind Platzregen und Gewitter in den Bergen häufiger. Im September gibt es einerseits weniger Quellwolken und damit sonnigere Wanderungen, andererseits muss man seltener mit einer gewittrigen Überraschung rechnen. Zudem ist es in der Höhe noch mild: Im langjährigen Mittel gibt es nachmittags auf 2000 m noch rund 10 °C. Am Samstag wurde auf dem Moléson/FR auf 2000 m sogar 16,2 °C gemessen.

Ab Dienstag erneut gutes Wanderwetter

Am Sonntag und am Montag ist es oft bewölkt und zum Teil nass. Nach dieser Pause geht das Wanderwetter dann ab Dienstag in die nächste Runde. Dabei wird es auch wieder mild mit 15 °C auf 2000 m und 8 °C auf 3000 m. Von Donnerstag bis Samstag steigt die Regenneigung in den Alpen an, bevor ab Sonntag ein neues und sehr stabiles Hoch in Sicht ist.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen