Zum Inhalt springen

Header

Audio
Meteostory von 09:40 Uhr
Aus Meteostory vom 03.02.2020.
abspielen. Laufzeit 03:03 Minuten.
Inhalt

Temperaturrekord Wärmste Februar-Nacht seit Messbeginn

An diversen Orten im Norden der Schweiz war es seit Messbeginn noch nie so warm in einer Februarnacht. Beispielsweise in Basel Binningen zeigte das Thermometer nie weniger als 13.9 Grad. Sowohl in Genf, Zürich wie etwa auch in Luzern war es in der Nacht mit Tiefstwerten über 10 Grad ebenfalls sehr warm für diese Jahreszeit.

Auch in höheren gelegenen Ortschaften war es aussergewöhnlich mild in der Nacht, wie etwa in Engelberg oder Samedan. Die nachfolgende Tabelle zeigt eine Auswahl an Ortschaften in denen die wärmste Februar-Nacht seit Messbeginn verzeichnet wurde.

Wärmste Februar-Nacht seit Messbeginn

MessstationNeuer Rekord °CBisheriger Rekordwert °C
Basel, Binningen13.912.4 (25.02.1997)
Delémont12.410.7 (26.02.1990)
Genève, Cointrin12.29.8 (02.02.1866)
Zürich, Affoltern11.49.6 (25.02.1997)
Luzern10.98.3 (16.02.1958)
Einsiedeln9.67.3 (08.02.2001)
Samedan1.31.1 (02.02.1985)

Neue Februar-Rekorde im Süden

Nicht nur in der Nacht, sondern auch tagsüber ist es derzeit aussergewöhnlich warm für diese Jahreszeit. Im Tessin stiegen die Temperaturen zusammen mit dem Nordföhn heute teils deutlich über 20 Grad. Beispielsweise in Biasca wurden 24.1 Grad gemessen. In Grono mit 23.9 Grad und San Bernardino mit 13.5 Grad wurden gar neue Februarrekorde erreicht.

Seeufer in Morcote
Legende: Frühlingsgefühle im Tessin mit Temperaturen teils deutlich über 20 Grad. Jürgen Kunz

Im Norden ist es mit Höchstwerten bis 17 Grad zwar ebenfalls überdurchschnittlich mild, neue Februarrekorde wurden bisher aber noch keine geknackt.

Mehr aus Meteo-StoriesLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen