Zum Inhalt springen

Header

Video
Sturmfeld
Aus me_meteo vom 02.02.2020.
abspielen
Inhalt

Weather-Watch Sturmtief «Petra» fegt durch die Schweiz

In der zweiten Nachthälfte erreicht uns Sturmtief Petra. Am Dienstag wird es markant kühler mit Schneeschauern bis ins Flachland.

Das Wichtigste in Kürze

  • Höhepunkt der Sturmphase in der Nacht auf Dienstag
  • Flachland und Täler 80 bis 120 km/h, Gipfel lokal bis 180 km/h
  • Temperatursturz am Dienstag mit Schneeschauern bis ins Flachland
  • Bis Mittwochmorgen am Alpennordhang 40 bis 80 cm Neuschnee
  • Von Dienstag bis Donnerstag im Süden Nordföhnsturm

Orkanböen in der Nacht auf Dienstag

Seit dem Wochenende bestimmt stürmischer Westwind unser Wetter. Eingelagert in diese Westströmung hat sich Sturmtief «Petra» gebildet. Petra zieht knapp nördlich der Schweiz vorüber und steuert in der zweiten Nachthälfte eine Kaltfront zu uns. Damit erreicht der Sturm sein Maximum zwischen 3 und 6 Uhr in der Früh.

Schweizerkarte mit Warnregionen für Sturm
Legende: In der Nacht auf Dienstag sind Orkanböen im Flachland bis 120 km/h möglich. SRF Meteo

Im Flachland und in den Alpentälern erwarten wir verbreitet Böen zwischen 80 und 120 km/h. Auf den Bergen ist mit Orkanböen bis 150 km/h zu rechnen, lokal sind sogar bis 180 km/h möglich.

Es können Bäume entwurzelt werden. Die Orkanböen können auch Anhänger oder grössere Fahrzeuge umwehen. Entsprechend ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Von Waldspaziergängen wird dringend abgeraten.

Was ist ein Weather-Watch?

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Bei einem Weather-Watch wird eine potentiell gefährliche Wetterlage erwartet. Meist sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch keine SRF-Wetterwarnungen herausgegeben worden. Ein Weather-Watch wird einige Tage vor dem erwarteten Wetterereignis herausgegeben und laufend aufdatiert. Je näher am Ereignis, desto genauer sind im Normalfall die Vorhersagen. Ist das Ereignis bereits im Gange, beinhaltet der Weather-Watch sowohl eine Zwischenbilanz, als auch einen Ausblick auf das was noch erwartet wird.

Ein Weather-Watch wird nur verfasst, wenn grössere Teile der Schweiz von einer potentiell gefährlichen Wetterlage betroffen sind und es zu einer SRF-Warnung der Stufe orange oder rot kommt. Bei SRF-Warnungen der Stufe gelb, läuft im Normalfall kein Weather-Watch.

Am Dienstag Schneeschauer bis ins Flachland

Hinter der Kaltfront sind am Dienstag Schneeschauer bis ins Flachland dabei. In den tiefsten Lagen möglicherweise auch noch Regen. Am Alpennordhang wird es wieder tief winterlich. Am meisten Neuschnee gibt es zwischen Berner Oberland, Gotthardregion und Glarnerland mit 60 bis 80 cm in höheren Lagen. Mit dem Sturm gibt es auch grosse Schneeverwehungen.

Passend zum Thema

Mehr aus Meteo-StoriesLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen