Zum Inhalt springen

Header

Video
Maira in Bondo/GR
Aus me_meteo vom 03.10.2020.
abspielen
Inhalt

Weatherwatch Am Samstagmorgen weiterhin grosse Regenmengen

Bis am Samstagmittag ist im Süden und in den angrenzenden Alpengebieten weiterhin mit grossen Regenmengen zu rechnen. Es besteht weiterhin Gefahr von Hochwasser, Erdrutschen und Murgängen. In den Alpen sind die stärksten Föhnböen vorüber und der Föhnsturm lässt vorübergehend nach.

Das Wichtigste in Kürze

Intensiver Dauerregen:

  • Im Süden zum Teil schon mehr Regen, als im ganzen Monat Oktober
  • Enorme Regensummen: 150 bis 300 mm, lokal noch mehr
  • Am Alpenhauptkamm aus Süden übergreifender Regen mit 50 bis 150 mm
  • Intensivste Phase bis Samstagmittag, danach nur noch kleine Mengen
  • Gefahr von Erdrutschen, Murgängen und Überflutungen mit Verkehrsbehinderungen

Zwischenstand Niederschlag

OrtNiederschlag seit Freitag (Stand Samstag 10:45 Uhr)
Mosogno/TI393.9 mm
Bosco/Gurin/TI311.8 mm
Binn/VS278.5 mm
Robièi/TI266.1 mm
Simplon/VS258.5 mm
Airolo/TI218.4 mm
Locarno Monti/TI207.5 mm
Andermatt/UR162.4 mm
Ulrichen/VS136.6 mm
Disentis/GR131.5 mm
Göschenen/UR129.0 mm
SRF Regenwarnung
Legende: SRF Meteo

Föhnsturm in der Nacht auf Samstag:

  • Stärkste Phase ist vorüber. Der Föhn lässt vorübergehend nach. Von Samstagabend bis Sonntag ist wieder mit mässigem bis starkem Föhn zu rechnen.

Bilanz Föhnböen

OrtWindspitze (Stand Samstag 11 Uhr)
Gütsch, Andermatt/UR
169 km/h
Elm/GL159 km/h
Piz Martegnas/GR152 km/h
Engelberg/OW121 km/h
Giswil/OW112 km/h
Bad Ragaz/SG106 km/h
Glarus100 km/h

Südostwind im Tessin

Bis heute Mittag bläst im Tessin starker Südostwind. Besonders im Sottoceneri ist mit Windböen von 60 bis lokal 100 km/h zu rechnen. Auf den Gipfeln gibt es Orkanböen. Auf der Cimetta und dem Matro/TI wurden in den frühen Morgenstunden 145 bzw. sogar 181 km/h gemessen. Das sind die höchsten und zweithöchsten je an diesen Stationen gemessenen Windöen.

Was ist ein Weather-Watch?

Textbox aufklappenTextbox zuklappen

Bei einem Weather-Watch wird eine potentiell gefährliche Wetterlage erwartet. Meist sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch keine SRF-Wetterwarnungen herausgegeben worden. Ein Weather-Watch wird einige Tage vor dem erwarteten Wetterereignis herausgegeben und laufend aufdatiert. Je näher am Ereignis, desto genauer sind im Normalfall die Vorhersagen. Ist das Ereignis bereits im Gange, beinhaltet der Weather-Watch sowohl eine Zwischenbilanz, als auch einen Ausblick auf das was noch erwartet wird.

Ein Weather-Watch wird nur verfasst, wenn grössere Teile der Schweiz von einer potentiell gefährlichen Wetterlage betroffen sind und es zu einer SRF-Warnung der Stufe orange oder rot kommt. Bei SRF-Warnungen der Stufe gelb, läuft im Normalfall kein Weather-Watch.

Allgemeine Lage

Auf der Vorderseite des kräftigen Tiefs «Brigitte» mit Zentrum über der Bretagne liegen wir in einer ausgeprägten Südstaulage. Im Süden und in den angrenzenden Gebieten kommt es dadurch bis Samstagvormittag zu intensivem Dauerregen. Gleichzeitig tobt in den Alpen ein Föhnsturm.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen